Listeriose Quellewasser

    • (1) 17.04.19 - 06:21

      Hallo :) ,

      ich, 20. SSW, bin gerade sehr verunsichert, da ich heute von meiner FÄ auf Listeriose getestet wurde aufgrund einiger Symptome die darauf hin deuten könnten und meine Bitte hin - sie hätte andernfalls nur den CRP bestimmt.

      Jetzt frage ich mich woran eine mögliche Infektion liegen könnte und kam darauf, dass wir kein Wasser kaufen sondern seit Jahren Wasser aus einer natürlichen (Berg)Quelle im Taunus selbst „Zapfen“. Könnte das eine Ursache sein? Sollte ich in Zukunft lieber auf gekauftes Wasser zurückgreifen?

      Nehme seit heute Amoxicillin 1000mg 2x1/Tag, weil sie so oder so eine Infektion vermutet. Mache mir große Sorgen und Vorwürfe, da es ein absolutes Wunschkind ist, auf das wir lange gewartet haben. :( habe gerade große Angst, die ich nicht in den Griff bekomme...

      Beste Grüße

      • Hallo vionara,

        noch muss es ja nicht Listeriose sein, andere Ursachen sind sicher wahrscheinlicher.
        Es könnte eher eine verunreinigte Flasche oder Leitung sein, als das Wasser selber.
        Aber auch Obst oder nicht Durchgegartes könnten ursächlich sein.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen