Neurodermitis in der Stillzeit

    • (1) 07.05.19 - 21:29

      Hallo, ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig, weiß leider langsam nicht mehr weiter...

      Ich habe vor 5 Monaten entbunden, und im letzten Drittel meiner SS ist meine neurodermitis, welche ich seit meiner späten Jugend eigentlich los bin, wieder gekommen, nach der Entbindung wurde es immer schlimmer, sodass ich vom Hautarzt mit einer Cortison salbe versorgt ( abgespeist) wurde.
      So schlimm wie jetzt hatte ich die neurodermitis nicht mal in meiner Kindheit und so langsam verzweifel ich daran. Sobald ich das Cortison absetze kommt alles wieder. Gesicht Hände Dekolleté arme Bauch mittlerweile sogar der Rücken und die Oberschenkel....

      Ich habe noch Hoffnung, dass es sich wieder reguliert wenn ich abstille was ich eigentlich noch nicht vor hatte. Kann es sein, dass es durch die hormonelle Umstellung so gekommen ist? Meine Periode habe ich nämlich auch noch nicht wieder und derzeit auch etwas Haarausfall.

      Ich weiß das man keine Ferndiagnosen stellen kann aber hoffe trotzdem auf etwas positives was mir mut macht, dass ich bald das Ende der Fahnenstange erreicht habe.

      Vielen lieben Dank im Voraus schonmal.

      • Hallo snowlight,

        es liegt sehr nah, dass es an den Hormonen liegt. Leider kann man nicht mit Bestimmtheit sagen, dass es nach dem Abstillen sofort bzw komplett wieder weggeht.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen