Neugeborenes, voll gestillt, verstopft?

    • (1) 21.05.19 - 06:22

      Hallo,

      Ich habe eine Frage zum Stuhlverhalten meiner Neugeborenen (2.5 Wochen alt). Seit Geburt setzt sie nur alle 3 - 4 Tage ein großes Geschäft ab und das meist auch nur mit unserer Hilfe (z.B. nach der Bauchmassage, einem Bad).

      Der Zustand scheint sie zu quälen, da sie sich während des Stillens (ich stille voll) windet, überstreckt und abdockt oder sehr fest zubeißt. Ich selbst habe aufgrund dessen dauerhaft wunde, schmerzhafte Brustwarzen.

      Sie scheint ausreichend Flüssigkeit zu bekommen. Ihre Windeln sind damit zumindest immer seht gut gefüllt.

      Ich selbst nehme seit 2 Wochen Backpflaumen und getrocknete Feigen zu mir. Hatte vergeblich gehofft, dass es ihr beim Abführen helfen kann.

      Sind diese Probleme bei einem voll gestillten Neugeborenen normal? Von meinem ersten Kind kenne ich das so gar nicht!

      Vielen Dank!

      Liebe Grüße

      • Hallo tagevollerglueck,

        da der Darm in den ersten 12 Wochen bei den Neugeborenen nachreift, sind Probleme durch Krämpfe, Blähungen oder schweres Stuhlabsetzen bekannt.
        Du kannst selber Fencheltee trinken und deinem Kind BigaiaTropfen geben. Außerdem könnte ein Osteopath helfen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen