Baby isst keinen Brei mehr

Hallo,

unsere Tochter ist sieben Monate alt und isst seit etwa zwei Monaten ihren Mittagsbrei und seit einem Monat auch abends den Milch-Getreide-Brei. Sie hat in den letzten Wochen immer so etwa 140 g pro Mahlzeit gegessen und das Essen klappte immer besser.
Nun verweigert sie seit einer fünf Tagen beide Breie komplett und prustet wild mit den Lippen, so dass alles durch den Raum fliegt. Ich versuche es dann immer ein, zwei Mal noch, lasse sie dann aber, weil ich sie nicht zum Essen zwingen möchte.
Ansonsten ist sie momentan gut drauf, von Zähnen ist noch nichts zu sehen.
Haben Sie einen Tipp, wie wir weitermachen sollen? Einfach mal ein paar Tage weglassen? Woran kann das liegen?

Danke und viele
Grüße

Hallo tinkik,

ich würde auch pausieren. Hast du vielleicht einen neuen Brei ausprobiert oder hat sich etwas im Alltag verändert? Manchmal machen die Kinder aber auch ohne (für uns ersichtlichen) Grund einen Schritt zurück bei der Beikost.
Du machst es genau richtig, keinen Druck.

Grüße
Hebamme Sarah

Nicht, dass wir wüssten 🤷🏻‍♀️
Aber dann warten wir jetzt ein paar Tage und starten dann wieder. Danke für die Info.