Rheumatische Beschwerden durchs Stillen?

    • (1) 25.08.19 - 07:48

      Hallo,

      Mein Baby ist 4 Monate alt. Ich stille voll. Sie ist ein durchschnittlich schweres (6kg) und unkompliziertes Kind. Auch das zweijährige Geschwisterkind wurde 9 Monate voll gestillt, wobei ich damals keine solchen Beschwerden hatte:

      Seit etwa 2 Wochen knacken meine Handgelenken ständig und es fällt mir zunehmend schwer, kraftvolle Bewegungen mit den Händen durchzuführen. Derzeit ist es so schlimm geworden, dass ich bestimmt Bewegungen, die im Alltag nötig sind (Trage binden, Marmeladenglas öffnen) nur unter Schmerzen azsführen kann.

      Ergänzend muss ich sagen, dass ich mich weder in Schwangerschaft, noch in Stillzeit schonen konnte, da das Geschwisterkind häufig in den zweiten Stock getragen werden möchte.
      Aus praktischen Gründen verwende ich für das Baby im Alltag meist die Hop-Tye und trage es darin über Stunden bei den Erledigungen.

      Ist es normal, dass die (Hand)Gelenke unter diesen Belastungen nach 4 Monaten Stillen
      und den damit verbundenen hormonellen Einflüssen schmerzen?
      Falls die Stillhormone so etwas begünstigen, normalisiert sich das nach dem Abstillen?


      Vielen Dank im Voraus!

      LG tagevollerglueck

      • Hallo tagevollerglueck,

        es gibt Frauen die durch das Stillen rheumatische Beschwerden bekommen, das wird dann auch erst mit dem Abstillen besser.
        Ob es das ist, muss aber ein Arzt klären.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen