Eisenmangel trotz Tabletteneinnahme Tardyferon)

    • (1) 15.10.19 - 23:21

      Liebe Hebamme Sarah,

      ich bin in der SSW 25+2, nehme seit der 8. SSW Tardyferon (Eisenwert 11,7) und keine Magnesiumtabletten! Aktuell befinde ich mich im Urlaub und kann somit nicht sofort zur FA.

      Ich habe Ende letzter Woche per Schreiben meiner FA erfahren, dass ich trotz Einnahme der Eisentabletten immer noch einen Eisenmangel habe.

      Ich habe gestern in der Praxis angerufen, weil ich mich gewundert habe, dass ich immer noch einen Eisenmangel trotz der Tabletten habe.
      Man sagte mir, dass mein Wert bei 10,3 liegt und somit gesunken ist. Ich soll die Tablette mit Osaft nehmen und zwei Stunden vor- und nachher keine Milchprodukte einnehmen. Das tue ich aber bereits jeden Morgen so! Dann wurde mir gesagt, dass ich dann einfach zwei Tabletten, anstatt eine täglich einnehmen soll (ich solle es einfach mal ausprobieren). Mir klang diese Aussage aber eher schwammig, da diese nicht direkt von der FA kam.

      Jetzt sitze ich hier und frage mich einfach, ob zwei Tabletten Täglich okay sind und für das Baby nicht schädlich sein können. Ich habe irgendwie Sorge vor einer „Überdosierung“. Oder baut der Körper zu viel Eisen von alleine ab?

      Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

      • Hallo emilyantonia,

        wenn die Einnahme nicht reicht, solltest du höher dosieren. Wenn du zuhause bist, kannst du schauen, ob es ein anderes Mittel gibt, bis dahin kannst du aber warten.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen