Kopf nach hinten gefallen

    • (1) 18.10.19 - 14:53
      Augusti3.0

      Hallo Sarah!

      Mir ist was echt blödes passiert!

      Der Kopf von meinem Sohn 11 Wochen ( drei Wochen zu früh auf die Welt gekommen)
      ist nach hinten gefallen.

      Er war bei mir auf dem Arm, hatte in der anderen hat eine Flasche und dann ist sein Kopf nach hinten gekippt - er hat kurz geweint, hat sich glaub ich ziemlich erschrocken..

      Kann auch sein das er dann nach vorne gekippt ist, das weiß ich gar nicht so genau. War selbst geschockt.
      Das ist nun schon eine Woche her aber hab grad nochmal einen Bericht gelesen und nun mache ich mir wieder Sorgen. Er war bisher ganz normal, hat ein bisschen mehr geschlafen als die Wochen davor. Aber das ist ja vllt auch wieder ein Schub ?

      Ist das schon schlimm fürs Gehirn? Sollte ich mit ihm zum Arzt?

      Auch drehe ich mich öfter mit ihm auf dem Arm nach links und recht..schon ein bisschen mit Schwung..Dabei gehen seine Augen ganz schnell von links nach rechts wenn ich drüber nachdenke 😫..und sein Kopf ja auch..stütze ihn aber dabei. dann schläft er oft kurz danach ein. Jetzt frag ich mich ob das auch schon schlimm ist?

      Hab ich ihn damit gefährdet? Hab ein mega schlechtes Gewissen und gar nicht drüber nachgedacht das dass irgendwie schlimm sein könnte.

      Würde ich merken wenn er ein schüttel Trauma hätte?

      Oder Sollte ich besser mit ihm zum Arzt/ Krankenhaus?

      • Hallo Augusti3.0,

        das passiert den meisten Eltern irgendwann mal. Es ist in der Wiederholung schleckt für die Bandscheiben und Wirbel im Nacken.
        Du musst dir keine Sorgen machen, ein Schütteltrauma entsteht bei schnellen, ungebremsten Bewegungen von hinten nach vorne (oder andersherum).

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen