Stillen zum Einschlafen

    • (1) 22.10.19 - 13:53

      Hallo Sarah,
      meine Maus ist nun 12Wochen alt und wird abends in den Schlaf gestillt, meistens dockt sie vorher ab,also ich muss nicht die Brustwarze aus dem Mund ziehen, manchmal schläft sie ein ein anderes Mal muss ich nochmal mit Nuckeln helfen, den Schnuller mag sie gar nicht,(*vent),nun habe ich ihr gestern Abend mal ein Fläschchen abgepumpte Milch gegeben,60ml,die hat sie getrunken und war dabei natürlich hellwach,würde gerne 6 Monate stillen nur jeder sagt zu mir ich sollte das Einschlafstillen abgewöhnen nur wie?
      Ich mag halt auch gerne abends mal wieder mit meinem Partner auf der Couch sitzen, von einem Fläschen Pre Nahrung wird sie sicher auch nicht müde 💤 .
      Sie schläft mit uns im Zimmer und nachdem Stillen lege ich sie in ihr Bett und handhabe das Nachts auch so, manchmal dauert das stillen aber länger und dann bleibe ich meist mit liegen.
      Aber so kann es doch nicht weitergehen, wie kann die Kleine denn mal“alleine“nach der Mahlzeit einschlafen?
      Das ist eh ein großes Problem, alleine in den Schlaf findet sie noch nicht, im Kiwa geht es.
      Ich kann aber auch nicht so kalt sein und sie einfach schreien lassen.
      Zumal sie im Moment extrem schwierig ist, weint viel,trinkt nicht richtig, hat aber trotzdem genug nasse Windeln,schreit manchmal die Brust an,im Moment macht das Stillen keinen Spaß, kann das ein Schub sein??
      Ablegen geht auch gar nicht.🙈

      Ich hoffe Du kannst mir etwas helfen?!

      Mit freundlichen Grüßen
      Carri

      • Hallo Carri,

        im Moment kann es ein Schub sein. Allerdings hat das nichts mit dem Einschlafstillen zu tun.
        Stört es dich nur im Hinblick auf das Abstillen? Wenn es dich nicht stört, ist es die schnellste und für dein Kind angenehmste Möglichkeit der Einschlafbegleitung.
        Nur wenn es dich stört, ist es nötig es zu lassen. Allerdings hätte das zur Folge, dass du nach dem letzten Stillen/Flasche sie hinlegst und bei ihr bleibst, bis sie eingeschlafen ist. Sie alleine weinen lassen ist keine zielführende Strategie.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Hallo Sarah,
          dass mit dem weinen möchte ich auch nicht.
          Ich höre nur immer dass man den Babys das nicht mehr abgewöhnen kann, stimmt das?

          • Aus Sicht der Kinder macht es ja auch keinen Sinn es nicht zu tun.
            Ein Kind was noch gestillt wird, schläft so am schnellsten ein und dann kann Mama meist wieder aufstehen.
            Wenn die Kinder älter werden, können Sie genau unterscheiden, wer sie ins Bett bringt.
            Und nur weil ein Baby nicht in den Scglaf gestillt wird, heißt das nicht, dass es sich früher von jemand anderem ins Bett bringen lässt.

Top Diskussionen anzeigen