Tragebaby

    • (1) 04.11.19 - 15:24

      Hallihallo!

      Meine Tochter ist heute genau 8 Wochen alt und seit diesen 8 Wochen tragen wir unser Baby 24 Stunden am Körper! Sie lässt sich einfach nicht ablegen. Tagsüber und auch nachts schläft sie nur an meinem Körper. Das ist unglaublich kräftezehrend und allmählich schmerzt mein Rücken sehr. Ich habe bereits viel dazu gelesen und meistens wird gesagt „aushalten“ und das Baby braucht es! Das ist auch alles plausibel! Doch so langsam stoße ich an meine Grenzen - körperlich und auch mental!

      Manchmal kann ich sie für fünf Minuten ins Bettchen legen und sie schaut nach ihrer Spieluhr etc. Wenn sie in meinem Arm eingeschlafen ist (vor allem beim stillen) hab ich schon des öfteren versucht sie ins Bett zu legen, aber sie ist nach ca. Fünf oder zehn Minuten wieder wach! Sobald ich sie ablege bewegt sie sich, obwohl sie vorher tief und geschlafen hat. Und dann ist sie auch wieder wach!

      Ich erwarte gar nicht das sie nachts schon alleine im bettchen schläft, aber ich kann sie halt gar nicht mal alleine schlafen lassen und ich komme zu gar nichts mehr! 😔 ich gehe dadurch jeden Abend 18 Uhr ins Bett und nehme gefühlt nicht mehr am Leben Teil! Ich habe dadurch nicht mal eine Stunde am Tag für mich da der Papa auch erst abends sehr spät nach Hause kommt und die kleine Maus schon so kaputt ist vom Tag das ich dann mit ihr schon ins Bett muss! Wenn ich dann aufstehe und sie nicht mehr Nähe hat wird die auch wieder wach bzw. Wacht sie wieder in der REM-Phase auf und findet nicht wieder in den Tiefschlaf!

      Kann man bzw sollte man das „ablegen“ üben? Oder tatsächlich aushalten und tragen, tragen, tragen?! Gibt es irgendwelche hilfreichen Tipps außer das Baby den ganzen Tag in die trage zu setzen? Denn das geht ja auch auf Dauer ziemlich an die körperliche Substanz - zumal das Baby ja immer schwerer wird!

      Lieben Gruß und ich bin super dankbar über hilfreiche Tipps! 😊🙏🏼

      • Hallo Lulu-iii,

        ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du am Ende deiner Kräfte bist.
        Leider kann ich dir pauschal keine Tipps geben, außer zu versuchen dir auch Auszeiten zu schaffen, wo jemand anders die Kleine trägt.
        Schau mal in deiner Nähe, ob es eine Schrei Ambulanz gibt, dort kann man dir sicher weiterhelfen.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen