Schlafprobleme oder nur der Wachstumsschub?

    • (1) 07.11.19 - 11:43

      Guten Tag,

      ich hoffe dass hier jemand mir helfen kann. Oder ich wenigstens einen guten Rat bekomme. Mein Sohn, 1 Jahr alt (54Wochen) schläft seit einer guten Woche sehr schlecht, er war zwar noch nie ein sehr guter Schläfer, aber sein Schlafverhalten ist momentan seltsam.
      Wir haben ein Einschlafritual, was auch sehr gut funktioniert und so geht er Abends um 20 Uhr ins Bett und schläft auch gleich ein. Normalerweise wacht er nachts ein bis 2 mal auf und ich gebe ihm seinen Schnuller und er schläft weiter (ausser er ist wieder am zahnen dann kann es auch mal sein dass er 5 mal aufwacht) und schläft dann morgens bis um halb 7 oder sogar 7 Uhr. er schafft es dann bis gegen 12 Uhr wach zu bleiben und macht dann 2 Stunden Mittagsschlaf und gut ist. Seit einer Woche ist es allerdings so, dass er nur noch bis morgens um 5 Uhr schläft (egal wann er ins Bett geht, sei es um 20 oder sogar um 21.30 Uhr) ist dann am Tag andauernd müde und schafft es dann nur noch bis p Uhr wach zu bleiben und schläft dann zwischen 2 und 3 Stunden. und dann am Nachmittag will er wieder 1 Stunde schlafen. Soll ich ihn morgens nach einer Stunde wecken und dann erst Nachmuttags wieder zum schlafen legen und dann auchvnur eine Stunde, damit er nachts mehr schläft oder ist das alles nur der Wachstumsschub von der 55 woche und danach kehrt er zu seinem alten Rythmus zurück? Ich kann nicht mehr, ich schlaf nachts schon nicht besonders gut wenn er ein paarmal aufwacht und wenn er dann morgens um 5 Uhr schon hellwach ist, dann fehlen mir auch 2 Stunden Schlaf.

      • Hallo nathlie,

        das klingt tatsächlich nach Wachstumsschub und evtl kommt die zeitumstellung auch noch zum tragen.
        Ich vermute es geht von allein zurück.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Danke für die Antwort, leider tut sich gar nichts im positiven Sinne, er schafft es nachts kaum noch 3 Stunden am stück zu schlafen, wacht ab Mitternacht jede Stunde auf und hat dann Probleme wieder einzuschlafen und mittlerweile sin wir dann zwischen 4 Uhr und 4.30 Uhr wo er dann überhaupt nicht mehr einschläft. Ich hoffe dieser Spuck ist bald vorbei. ich werde heute damit anfangen, dass er am Tag nur noch maximal 2 Stunden schläft und ich ihn dann wecke. das wollte ich zwar auf gar keinen fall, ein schlafendes Kind wecken, aber ich weis mir sonst nicht mehr zu helfen.
          Grüße
          Nathalie

Top Diskussionen anzeigen