Zervixinsuffizienz

Schönen guten Tag,

in meiner 1. SS wurde eine Zervixinsuffizienz festgestellt. Ich lag mit Bettruhe rund 10 Wochen im KH und bewegte mich ab 36+1 wieder. 36+6 sprang meine Blase und Sohnemann war 4 Stunden später da.

Aktuell bin ich in erneut schwanger. In der 19. Ssw. Heute bei der Vorsorge hat meine Ärztin den Gebärmutterhals kontrolliert, der bei 3,9 cm liegt und somit ein super Wert sagte Sie. Vor 6 Wochen hatten wir schon einmal gemessen, da lag der Gebärmutterhals bei 4,9 cm. Ich habe auch Schmerzen im unteren Rücken und hin und wieder ein Druckgefühl. Meine Ärztin hat das allerdings nicht weiter beachtet.

Geschädigt durch die erste SS bin ich jetzt einfach total unsicher und frage mich ob der 1 cm weniger nicht schon ein Hinweis auf eine erneute Tendenz zur Verkürzung ist? In der 1. SS hatte ich ebenfalls "nur" Rückenschmerzen.

Danke für Ihre Zeit und lg.

Hallo melaniemb,

ich bin da ganz bei dir und würde das engmaschiger kontrollieren lassen. Die Rückenschmerzen können auch Wehen sein.

Grüße
Hebamme Sarah