Stillzeit mönchspfeffer!?

    • (1) 14.11.19 - 00:51

      Hallo,

      Nach der Geburt meiner Tochter habe ich, trotz vollstillen, recht schnell meine Periode wieder bekommen.... Stärker, länger und schmerzhafter denn je...
      In der Untersuchung beim Gynäkologen war alles unauffällig!

      Meine Freundin hatte ein ähnliches Problem mit ihrer Periode und sie hat total von dem Mönchspfeffer geschwärmt... Und klar es muss nicht sein, dass mir das mönchspfeffer auch hilft, aber ich würde es wenigstens probieren wollen

      Ich habe lange recherchiert und in diversen Apotheken nachgefragt und keiner konnte mir eine klare Antwort geben, ob ich mönchspfeffer in der Stillzeit verwenden darf oder lieber nicht!?

      (Meine Tochter wird jetzt 8 Monate alt und bekommt natürlich tagsüber auch schon beikost)

      • (2) 14.11.19 - 00:59

        Hallo,

        Ich habe Kinderwunsch in der Stillzeit und habe darüber mit mehreren Frauenärzten gesprochen. Eine riet mir von Mönchspfeffer ab da es keine Studie darüber gibt dass es in der Stillzeit nicht schädlich für das Kind ist. Im Beipackzettel steht man soll es nicht nehmen. Die andere Ärztin hat mir nun 4mg täglich empfohlen da mein Zyklus auch viel zu lang und unregelmäßig ist. Da es Prolaktin unterdrückt kann wohl die amilch zurück gehen. Da unser Kind 1 Jahr alt ist, sehe ich das nicht als problematisch an.
        Versichern dass es keine Auswirkungen hat, kann die vermutlich niemand. Rechtlich traut sich ja nahezu niemand stillenden etwas zu empfehlen. Ich persönlich sehe das Risiko als gering ein und nehme daher das Präparat. Ich wünsche Dir alles Gute

Top Diskussionen anzeigen