Impfen

    • (1) 14.11.19 - 14:29

      Hallo Sarah!

      Ich habe meinen 16 Wochen alten Jungen impfen lassen- 6 Fach Impfung + Pneumokokken.

      Danach hatte ich kein gutes Gefühl, wollte auch eigentlich erst später, ca ab dem 6. Monat mit den impfen anfangen.

      Es fühlt sich einfach „falsch“ an in sein gesundes Baby so viel „zeug“ reinspritzen zu lassen. Für mich war vorher immer klar das ich impfen lasse, hab mich auch nie Gedanken dazu gemacht.
      Aber nun wo man ein kleines Baby hat ist es dann doch anders- man möchte einfach das beste.

      Würde gerne deine Meinung zum Thema impfen als Hebamme hören.
      Gibt es wirklich so wenig impfschäden?
      Sollte man auf jeden Fall impfen?
      Und wenn ja, auch schon so früh oder doch lieber erst später?
      Ich bin total verunsichert und weiß einfach nicht wie ich weiter verfahren soll. 😕

      • Hallo Fine.,

        wenn du dir über den weiteren Impfweg Gedanken machst und du mit der Aufklärung deines Kinderarztes nicht glücklich bist, würde ich dir ein persönliches Gespräch bei einer Impfberatung empfehlen. Die Ärzte die man bei der „ individuellen-Impfentscheidung“ beraten, nehmen sich viel Zeit.
        Ansonsten gibt es auch viel Literatur zum nachlesen.
        Es bleibt eine persönliche Entscheidung,die niemand abnehmen kann.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen