3. Geburt auch Einleitung?

    • (1) 15.11.19 - 09:12

      Guten morgen
      Ich bin mit Kind nr.3 Schwanger.
      Mein 1. kam vor 8Jahren an ET+10 durch Einleitung mit cytotec nach nur 8h zur Welt. Vorher hatte ich ab 21+ssw immer vorzeitige Wehen..aber es ging nie von selbst los.
      Die Geburt an sich war aber entspannt und schmerzarm.
      Kind 2 kam 2017 auch nach Einleitung mit Cytotec zur Welt. Er wurde am ET eingeleitet wegen schlechter Herztöne. Die Geburt dauerte nur 2,5h und war der Horror. Nach 45min war der MuMu vollständig offen.
      Auch da hatte ich immer wieder Wehen, die aber nichts bewirkt haben. Wir hatten in 36+6 einen Fehlalarm: 6h Wehen alle 7min..dennoch MuMu zu und Geburtsunreif.

      Nun wünsche ich mir sehr einen natürlichen Beginn.
      Kann ich nach dieser Vorgeschichte noch darauf hoffen?Kann man etwas machen um das zu fördern?
      Und falls es von selbst los geht, dauert es dann länger?
      Ich bin jetzt fast in der 22. SSW und habe immer wieder schon Vor- bzw Übungswehen..der Bauch wird hart. Unangenehm.

      • Hallo jemalu,

        es muss nicht wieder eine Einleitung werden, da es aus verschiedenen Gründen dazu kam.
        Voraussagen kann es aber niemand und aktiv es beeinflussen geht leider auch nicht.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen