Vorsorgeuntersuchung privat zahlen

Hallo,

ich habe eine Frage zu den Vorsorgeuntersuchungen bzw. den Abrechnungen. Ich möchte mein zweites Kind, wie auch das erste im Geburtshaus entbinden. Bei meiner ersten Tochter fanden die Vorsorgeuntersuchungen im Wechsel statt. Nun hatte ich vor dieser SS zwei FG, eine im Juni und eine im Oktober 2019. Dadurch möchte mich meine Ärztin engmaschiger kontrollieren. Ich möchte die Vorsorgeuntersuchungen im Geburtshaus aber auch und zwar vor allem um das Team kennen zu lernen. Es besteht aus drei Hebammen, davon sind zwei neu. Kann ich die Vorsorgeuntersuchungen auch privat abrechnen lassen? Mir würde das nichts ausmachen und manche Dinge kann ich ja auch nur mit der Ärztin klären (BV, Rezepte). Ja, mir ist klar, dass das nicht zwingend mit einer Vorsorgeuntersuchung verbunden werden muss, Dennoch meine Frage, kann ich das was sich bei der KK nicht abrechnen lässt, privat zahlen und wie „teuer“ ist das (pi mal Daumen)?

Danke schön.

1

Hallo knack,

ich würde darüber mit den Hebammen in der Praxis sprechen, da die Abrechnung ein sensibles Thema ist. Vielleicht findet ihr eine andere passende Lösung, zB bis zur 12 SSW engmaschige Kontrolle beim Arzt und danach abwechselnd mit den Hebammen.

Grüße
Hebamme Sarah