Schlafprobleme Kleinkind

Guten Tag,

ich habe eine Frage bezüglich, des Schlafverhalten meines Kindes und hoffe Sie können mir weiterhelfen.
Mein Sohn ist knapp 15 Monate alt und hat noch nie durchgeschlafen bzw länger als 3 Stunden am Stück, am Anfang war mir das auch bewusst aber so langsam gehe ich am Stock, zumal ich auch wieder anfange zu arbeiten.
Er wird noch gestillt zum Einschlafen und tagsüber 2 mal ca.
Ich lege ihn abends immer zur selben Zeit hin, er ist dann auch müde, ich stille ihn in den Schlaf (anders schläft er nicht) und dann habe ich ihn noch ca. 10 min auf den Arm bis ich dann versuche ihn in sein Bett zu legen, manchmal klappt es meistens jedoch brauchen wir mehrere Anläufe weil er sobald ich ihn ablege wach wird und wie am Spieß schreit und sofort wieder hoch will, meistens reicht es ihn auf den Arm zu nehmen und nochmal hin und her zu laufen und einen neuen Versuch zu starten, manchmal muss ich nochmal stillen. Das ganze kann sich auch mal über 1-2 Stunden hinziehen, wenn ich es dann irgendwann geschafft habe wird er meist schbell wieder wach manchmal nach ner halben Stunden, an guten Tagen nach 2 Stunden und das Spiel beginnt von vorne, irgendwann lasse ich ihn dann in unserem Bett schlagen um auch mal Ruhe zu bekommen. Dort schläft er dann ganz gut wird zwar auch noch häufig wach ich lege ihn dann kurz an und er schläft weiter, aber es ist für mich bequemer. Nun möchten wir aber langsam das er in seinem Bett schläft, wie kann ich das anstellen habe schon einiges versucht, habe mich neben ihn gesetzt und gestreichelt gesungen etc. Aber er schreit nur ubd steht am Bett und verlangt die brust. Ich dachte das würde sich irgendwann von selber legen aber mittlerweile bin ich da nicht mehr so sicher....
Mittagsschlaf läuft übrigens besser, stille ihn da auch aber er lässt sich viel besser ablegen meistens schon beim ersten Versuch und schläft auch 2-3 Stunden durch.

Vielen Dank im Voraus schonmal

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo snowlight,

ich weiß es ist anstrengend, aber total normal. Schlaftechnisch ist bei den meisten Kindern das 2.Jahr anstrengender als das erste.
Abends und nachts ist für die Kinder eine sensible Zeit und die ist stark bindungsrelevant.
Da du wieder arbeiten willst, hat sich sicher für dein Kind auch einiges geändert, zB andere Betreuung, du bist angespannter usw.
Das verarbeitet er nachts und braucht mehr Nähe anstatt weniger. Für euch alle ist es entspannter, wenn ihr nicht alles auf einmal ändert.

Grüße
Hebamme Sarah