Tagschlaf und Aufwachzeit

Hallo,ich habe momentan Schwierigkeiten mit dem Tagschlaf meiner kleinen Tochter!
Sie ist jetzt 16 Wochen alt und seit einer Woche schläft sie tagsüber nicht mehr als eine halbe Stunde am Stück!ausser wenn ich mich zusammen mit ihr aufs Sofa Kuschel geht da locker auch mal 1 - 1 1/2 Stunden! Somit hält sie dann am Tag ca. 6-7 kurze Schläfchen!
Ich habe jetzt auch damit angefangen sie tagsüber in ihr Bett zu legen,zum einschlafen muss ich sie noch begleiten!
Da sind es wirklich immer nur 20-30 Minuten,auch im Kinderwagen ist es nicht länger!
Das Problem was dann auch noch dazu kommt!das sie dann bereits zu den Flaschenzeiten (ca.alle 3 std.) noch müde wird!
Dann habe ich ein Riesen Geschrei und weiß garnicht mehr was ich zuerst machen soll!
Haben sie einen tip für mich was ich tun kann das sie wieder mal etwas länger schläft?
Abends geht die zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett und wird gegen 5 Uhr wieder wach, ab und zu auch Nachts nochmal aber eine Flasche verlangt sie nicht!
Und eine Frage noch,kann ich es irgendwie beeinflussen das sie morgens länger schläft?habe mal gelesen das man den Babys im Schlaf nachts gegen 23 Uhr eine Flasche geben kann,damit sie morgens länger schlafen!jedoch füttere ich nach Bedarf und sie verlangt ja nachts keine Flasche!
Ich weiß nicht ob das der richtige Weg ist?
Der Text ist jetzt eaters lange geworden ☺️

1

Hallo kristina0106,

man kann Kinder nicht programmieren, die Ratschläge funktionieren nicht grundsätzlich. Das ein Kind mit 16 Wochen nachts so lange schläft ist toll, aber nicht die Regel. Das sie alleine tagsüber nicht so lange schläft, ist auch nicht unüblich. Die Kinder wechseln nach 20-30min in die Schlafphase, wenn sie dann alleine liegen, werden sie wach. Das ist noch ein evolutionärer Überlebensinstinkt, am besten würde also kuscheln helfen zumindest einmal am Tag.
Vermutlich ändert sich das alles von allein.

Grüße
Hebamme Sarah