Meine Tochter will nicht schlafen Hilfe

Liebe Sarah,

bisher konnte ich meine Kleine (1Jahr alt) nur tragend in den Schlaf bringen. So langsam wird sie allerdings größer und schwerer und es ist eben keine Dauerlösung. Mein Mann und ich machen seit 2 Wochen nun immer das Gleiche - Umziehen, Zähne putzen, Geschichte vorlesen und kuscheln, ins Bett legen und dabei Geschichte erzählen und singen. Sie macht am Anfang auch total toll mit, ist wahnsinnig müde, dämmert nach 5 Min. weg und dann... Richtig, sie dreht auf, setzt sich hin, spielt mit ihrem Bett, ihren Füßen, dem Nuckel... Sie hat nichts im Bett, wir haben ihr jetzt ein Kuscheltier reingelegt, das bringt auch nichts, damit spielt sie nur noch mehr. Ohne Nuckel kann sie nicht schlafen, Nuckel wegnehmen ist also keine Lösung. Sie treibt uns in den Wahnsinn, das geht ca. 1,5 h so. Wir legen sie wenn sie sich hinsetzt hin, streicheln sie, flüstern, dass wir für sie da sind. Heute war es so schlimm, dass wir komplett abbrechen mussten und mit ihr ne halbe Stunde spielen mussten, weil sie völlig abgedreht ist. So und das spiel Nachmittags und Abends. Sie lässt sich auch nicht mehr in den Schlaf tragen, wenn wir damit angefangen haben sie im wachen Zustand hinzulegen. Was machen wir falsch? Was können wir ändern? Ich bin über jeden Tipp dankbar.

Vielen lieben Dank :-)

1

Hallo Kleene02,

es gibt leider kein Geheimtipp und in diesem Alter haben viele Kinder so eine Phase.
Wichtig ist grundsätzlich die Frage, ist das Kind müde oder ist es nur Zeit zu schlafen? Häufig verpasst man auch das „Schlaffenster“ , weil es zu lange dauert.
Ein Kind was Körperkontakt zum einschlafen gewöhnt ist, tut sich meist schwer ganz ohne einzuschlafen. Vielleicht ist es leichter, wenn ihr Ihr nicht alles auf einmal wegnehmt und euch zB mit ihr hinlegt.

Grüße
Hebamme Sarah