Nachts noch stillen?

Guten Morgen Sarah,

ich wollte auf Anraten der Stilltreffleiterin mal testen, wie lange mein Kleiner (jetzt 4 Monate, korrigiert 2,5 Monate alt) durchschläft. Normalerweise stille ich ihn nachts, wenn er sehr unruhig und wach ist. Er trinkt dann auch immer :-)

Gestern haben wir ihn um 19 Uhr stillend schlafen gelegt. Er hat dann schon ab ca. 23 Uhr "Geräusche" gemacht und durchgehend am Daumen genuckelt. Allerdings hat er sich nicht sonst weiter beschwert. Gegen 2 Uhr hatte ich das Gefühl, er quengelt etwas und habe ihn dann doch gestillt. Auch weil meine Brüste extrem voll waren. Danach war er allerdings noch unruhiger, klag, als sei er stark mit der Verdauung beschäftigt... irgendwann war wieder Ruhe. Um halb fünf bin ich erneut aufgewacht, weil ich die vollen Brüste nicht mehr ausgehalten hatte. Da er diesmal aber eindeutig am Schlafen war, habe ich sie nur ausgestrichen, und ihn dann um 6 Uhr zum Aufstehen (unsere normale Zeit) gestillt.

Meine Fragen sind nun:

1) ist es okay, wenn er unruhig am Daumen lutscht oder soll ich lieber stillen?

2) mein Eindruck war, dass das Stillen seine Unruhe verstärkt hat. Wäre das auch ein Grund, nachts NICHT zu stillen?

3) falls ich nicht mehr oder seltener nachts stille, wann "kapieren" das meine Brüste? Hört es irgendwann auf, dass sie trotzdem so voll werden? Oder was kann ich dagegen tun? Das ausstreichen belastet mich im Schlaf ehrlich gesagt viel mehr, als wenn der Kleine sie an mir leer nuckelt...


Vielen lieben Dank,
Juni

1

Hallo Juni,

grundsätzlich kannst du darauf warten, ob dein Sohn sich selbst wieder beruhigen kann oder er sich deutlicher meldet, weil er Hunger hat. Allerdings nur wenn er sich tagsüber seine Mahlzeiten holt und weiterhin zunimmt.
Wenn er ohne zu trinken ruhiger schläft, ist das auch ein Grund nicht zu stillen.
Deine Brüste „lernen“ innerhalb von 2-3 Tagen mit der neuen Situation umzugehen. Solange gilt beim Stillen bei Bedarf auch dein Bedarf, heißt wenn du Schmerzen hast, kannst du entlastend stillen.

Grüße
Hebamme Sarah