Foto! Ist diese Stuhlkonsistenz bei Beikosteinfrühung normal?

Thumbnail Zoom

Hallo,
Meine Tochter ist 5 Monate alt und bekommt nun 1x am Tag einen Brei, aktuell nur reine Karotte, nun nach 1,5 Wochen ist sie bei 120ml angelangt die sie gerne isst. Sie trinkt dabei aus der Trinklerntasse 20-50ml Wasser.
Sonst wird sie ausschließlich gestillt.

Die Kosistenz ist am ehesten mit Knete zu vergleichen, vielleicht noch etwas weicher. Die macht 1-2 mal am Tag davon eine kleine, Wallnussgroße bis Pflaumengroße Portion. Ist diese Härte bereits bei einem Brei am Tag normal? Oder muss die kleine mehr trinken zum Essen?

1

Hallo!
Die von dir beschriebene Konsistenz ist völlig normal. Die Kleinen brauchen aber kein Wasser/Tee/Saft, wenn sie gestillt werden. Wasser erst, wenn drei Mahlzeiten die Stillmahlzeit ersetzt haben, sonst kann es zu einer Wasservergiftung kommen (Überhydrierung, d.h. der Wasser- und Mineralhaushalt des Säuglings wird gestört, was schlimmstenfalls zur Wasseransammlung in Gehirnzellen führen kann).
Liebe Grüße!

2

Danke orsi,
So wie ich gelesen hatte darf sie ab Beikostbegin zu den Mahlzeiten Wasser dazu trinken und danach wird sie ganz normal nur gestillt. Aber wir können ja mal schauen was die liebe Hembamme antwortet :)

3

Hallo Jenny65,

die Konsistenz ist vollkommen in Ordnung, gerade Karotte stopft auch, solange sie keine größeren Probleme mit Bauchweh oder Verstopfung hat, ist es ok.
Was das Wasser betrifft,sondern paar Schlücke zum Essen auch in Ordnung, sie sind aber nicht nötig, wenn bis jetzt nur 1 Mahlzeit ersetzt ist, viele Kinder mögen ja gar kein Wasser am Anfang.

Grüße
Hebamme Sarah