SSW 38 Nierenstau beim Baby links 3. Grades

Liebe Jana,

ich war heute nochmal zur Kontrolle beim Gyn und er hat bei unserem Babyboy links einen Nierenstau 3. Grades (1cm) festgestellt. Der Frauenarzt meinte, das ist nicht gut, da ich erst letzte Woche Mittwoch zur Kontrolle und da war noch gar nichts, sodass das jetzt ziemlich schnell ging.
Ich soll Mittwoch nochmal wiederkommen und dann überlegen wir, ob ich mal ins KKH soll und evtl. die Geburt eingeleitet wird, wenn das noch schlimmer wird.

Ich mache mir unheimlich Sorgen!

Wie sind deine Erfahrungen dabei? Geht so ein Nierenstau von alleine auch mal zurück?
Und falls nicht oder falls es sogar noch schlimmer geworden ist, wird dann die Geburt relativ schnell eingeleitet, damit der Kleine keinen Schaden an der Niere bekommt?

LG

1

Hallo Lifesunny88,
Deine Sorge kann ich gut verstehen. Versuche, Dich aber nicht zu verrückt zu machen. Ich habe schon erlebt, dass sich ein Nierenstau nach der Geburt von alleine normalisiert, aber auch, dass das Baby zB eine temporäre Nierenschiene gebraucht hat. Was der Grund dahinter ist, kann man meist in der Schwangerschaft nicht gut erkennen, da ist die Beurteilung und evtl Behandlung des Kleinen nach der Geburt natürlich leichter. Wann/Ob die Geburt eingeleitet wird besprechen die Kinderärzte und die Gynäkologen mit euch, wenn das Bild dann etwas klarer ist und man absehen kann, ob das Baby bzw die Niere Hilfe braucht. Die Medizin ist super fit in dem Gebiet, versuche darauf zu vertrauen und frage bei Unklarheiten immer nach.
Alles Gute, Hebamme Jana