3 Wochen altes Baby erbricht (häufig?) schwallartig

Hallo Jana,

ich bin seit 3 Wochen frischgebackene Mama und mache mir wegen jedem Mist Sorgen.

Am meisten beschäftigt mich grad das Thema "Erbrechen/ Spucken". Im Internet liest man, dass schwallartiges Erbrechen sein darf, wenn sie gut zunimmt, aber dass es nicht zu oft sein darf. Aber was ist denn zu oft?

Direkt als Info, ich stille voll..

Meine Hebamme war bisher gelassen, aber ich bin irgendwie trotzdem nicht entspannt. Ich hab jetzt aufgeschrieben, wann sie immer erbricht. Die letzten 2 Wochen waren es 3 Mal in der Woche, jeweils einmal am Tag. Nie nachts, immer nur tagsüber. Zählt das als häufig?

Es handelt sich hier auch nicht nur um Spucken, sondern es riecht nach Magensäure und sie macht auch meistens (nicht immer), die "typischen" Geräusche, die wir Erwachsenen auch vorm Erbrechen machen.

Es sieht auch so viel aus und kommt immer in ein bis drei Schüben aus Mund und Nase. Sie weint nie dabei, sieht nur immer etwas erschrocken aus. Ich finde das immer ganz furchtbar anzusehen. Kurz danach ist sie etwas ruhiger und hat aber dann recht schnell auch wieder Hunger.

Ich mache mir schon fast bei jedem stillen Sorgen, weil ich immer das Gefühl hab, sie trinkt zu viel und dann passiert es wieder.

Hört sich das für dich normal an?

Danke schon Mal und liebe Grüße!

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo erstmal herzlichen Glückwunsch 🎉 also ich bin zwar nicht vom fach aber kann dir von mir erzählen habe Zwillinge bekommen sind mittlerweile fast 3 aber am Anfang kann ich mich sehr gut erinnern das es beim spucken oder Erbrechen normal ist .. zumindest kenn ich das nur so von vielen anderen Müttern die es auch erzählen einer meiner beiden hat jeden Tag Erbrochen immer nach dem stillen .. er hat trotzdem zugenommen .. wenn du dir unsicher bist und dir solche Sorgen machst dann sprich doch deinen Kinderarzt an . Ich hatte auch immer Sorgen und Ängste am Anfang wenn ich mir unsicher war hab ich mein Kinderarzt angerufen und bin vorbei gegangen .. man macht sich am
Anfang immer verrückt ich habe 15 Monate voll gestillt .. aber wie gesagt geh zum Kinderarzt und lass es bestätigen das alles ok ist alles gute 🍀

2

Hallo Lillibu,
zu oft oder zu viel ist es in dem Alter eigentlich erst, wenn sie nicht mehr zunimmt. Es gibt durchaus Kinder, die nach jeder Mahlzeit kräftig spucken und dennoch sehr gut zunehmen. Ich wäre -wie die dich betreuende Hebamme- bei deinen Beschreibungen der Häufigkeit auch entspannt. Sollte dich der Gedanke, dass da etwas nicht stimmt jedoch nicht los lassen, sprich es doch gerne beim Arzt an. Du musst die Sorge nicht mit dir rumtragen.
Alles Gute, Hebamme Jana