Sorgen wegen vorzeitigen Blasensprung

Hallo,
ich bin aktuell 33+5 und mache mir seit einigen Tagen Gedanken bzgl. Vorzeitigem Blasensprung. An sich habe ich eine Traumschwangerschaft, kaum Wehwehchen, keine Wasserablagerungen, zwar springt mein Blutdruck hin und her und ist meist erhöht, habe dafür aber Tabletten bekommen, weshalb sich auch das nicht (zwar zuvor auch nicht wirklich) bemerkbar macht.

Nun lese ich immer wieder, weil man ja so viel Zeit hat, verschiedene Berichte von Mitschwangeren und Mamas, die ihre Wehwehchen und Probleme haben und vergleiche gleichzeitig, was ich habe und ob dies zutreffen kann. Mir ist im Laufe der gesamten Schwangerschaft schon vermehrter Ausfluss aufgefallen und oft ist auch in der früh mein Slip sehr nass (gefühlsmäßig, als hätte ich Urin nicht halten können), habe mir aber nie Gedanken gemacht, da bei den Untersuchungen immer alles gut war.
Heute habe ich aber einen komischen Moment gehabt, in dem ich das Gefühl hatte, dass ich "es nicht halten konnte" und was rauslief als ich aufgestanden bin von der Couch. Habe dann einen Lackmus-Streifen benutzt und weil es mir empfohlen wurde, habe ich im Slip und vaginal getestet. Schlauer wurde ich aber nicht daraus. Im Slip war der Ph wert über 7 und vaginal unter 5.
Da im Laufe des Tages nichts mehr war, habe ich zwar erneut getestet (war dann beides unter 5), bin aber nicht zum Arzt.
Nun meine Frage, Entschuldigung für den langen Text.. kann ich Ihrer Meinung nach noch eine Woche bis zum nächsten Termin warten oder sollte ich es vorher abklären?

Der Kleine liegt seit der 20. SSW bereits mit dem Kopf nach unten und Freitag beim letzten Termin lag meine Fruchtwassermenge bei 10. Also war bisher nichts auffällig.

Ich danke schonmal:)

1

Hallo Maria,
den Verlauf in der Schwangerschaft (bezüglich Ausfluss) finde ich total normal. Das Lakmuspapier kann im Slip durch Waschmittel- oder Weichspülerrückstände einen anderen pH-Wert angezeigt haben. Zuhause kannst du den Test noch etwas intensivieren, indem du einmal hustest, wenn du den Lakmustest machst. Dadurch erhöhst du kurzzeitig den Druck im Bauch und wenn da ein Riss an der Fruchtblase wäre, wäre die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Fruchtwasser austritt.
Ansonsten gilt wie immer, dass du bei Unsicherheiten lieber einmal eine meiner Kolleginnen oder den Arzt/die Ärztin involvierst, damit diese die Situation mitbeurteilen.
Alles Gute, Hebamme Jana