Kopf schütteln

Hallo! Ich bin zur Zeit beunruhigt. Unser kleiner Mann ist sieben Monate und völlig normal entwickelt. Seit Monat drei schüttelt er immer wieder doll den Kopf vor dem einschlafen. Sls würde er nein nein nein sagen Seit zwei Wochen manchmal auch tagsüber. Die Kinderärztin fand das nicht besorgniserregend und ich habe nachgelesen, dass das Kinder oft tun im zweiten Lebenshalbjahr.
Aber er hat das halt schon früher gemacht vor dem einschlafen. Im Netz steht gleich was von Vernachlässigung und so. Unser Sohn hat in dem ersten Wochen viel geweint. Und wollte dann nicht an die Brust. Aber wir haben immer alles gegeben. Oft hat er sich im Kinderwagen am besten beruhigt und ist da gut eingeschlafen. Deshalb haben wir das auch viel gemacht.
Ist das zu wenig Körperkontakt gewesen oder warum hat er schon so früh geschüttelt? Sonst ist er ein fröhliches Baby und ich Kuschel super viel mit ihm. Und

ELTERN -
Die besten Kinderwagen 2024

Top Preis-Leistung
schwarzer Kinderwagen Kinderkraft MOOVE 3 in 1
  • 3-in-1 Kombifunktion
  • geringes Gewicht
  • große Liegefläche
zum Vergleich
1

Hallo,
deinen Schilderungen nach scheint dein Baby nicht wegen einer Vernachlässigung einen Hospitalismus entwickelt zu haben. Ich denke dahingehend brauchst du dir keine Sorgen machen. Es gibt viele Kinder, die sich mit uns fremd wirkenden Methoden selbst regulieren. So schrappen manche Kinder gerne mit dem Hinterkopf über die Matratze und andere drehen zB das Bein immer hin und her. Ich wäre also auch eher bei denem Kinderarzt und würde es noch entspannt sehen. Sind es vielleicht sogar gerade die für ihn stressigen Momente im Alltag, in denen er seinen Kopf schüttelt?
Alles Gute, Hebamme Jana

2

Danke! Was meinst du mit „noch“ entspannt?
Es sind verschiedene Situationen, eher nicht stressige wie auf der Spieledecke oder so…hmmm