Stillen und Rauchen

Hallo liebes Hebammenteam,

Ich wurde von der Babyernährung zu euch weitergeleitet....

Meine Frage ist wie oben geschrieben zum Thema Stillen und Rauchen.

Ich bin seit Jahren Suchtraucherin, konnte in der Schwangerschaft aber tatsächlich aufhören.
Nun ist mein Baby 10 Wochen alt und seit einer Woche rauche ich wieder. Ich weiß, dass das nicht gut ist und dass ich es sein lassen sollte. Ich kann gerade aber nicht anders 😪

Deshalb meine Frage: Ist es besser, mit dem Stillen aufzuhören und Pre-Nahrung zu füttern oder trotz des Rauchens besser, weiterzustillen?

Info: Ich habe erst einige Tage nur 2,3 Zigaretten geraucht, mittlerweile ist es aber schon wieder eine Schachtel am Tag. Nur draußen und nicht in der Umgebung meines Babys, ich dusche danach auch. Ich rauche Kette, wenn das Baby schläft. Ausserdem trinke ich Kaffee (bis zu 6 Tassen am Tag).

Danke für die ehrliche Einschätzung!

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo,
jede Zigarette, die du nicht rauchen würdest, wäre wirklich gut für das Kind. Ob du stillst oder nicht- das Nikotin steigert die Gefahr des plötzlichen Kindstodes, das Stillen senkt sie. Deshalb wird unabhängig von der Zigarettenanzahl das weitere Stillen empfohlen. Du hast es doch schon einmal für dein Kind geschafft, das schaffst du doch auch noch einmal! Ansonsten schau doch mal nach unterstützenden Angeboten in deinem Umfeld. Es ist wirklich wichtig für das Kind und seine Gesundheit.
Alles Gute, Hebamme Jana