Frag den Kinderwunschexperten

28.04.17 - 00:07

3 Fehlgeburten

Hallo Dr. Peet,

ich hatte leider drei Fehlgeburten

(1x partielle Blasenmole mit Zwillingen 11.Ssw mit Ausschabung,

MA wieder Zwillinge 7.Ssw und

1x Biochemische Ss).

Genetik, Gerinnung und Hormonstatus unauffällig, SG einwandfrei. Termin in der Kiwu-Klinik auch erledigt.

Jetzt wurde mir vorgeschlagen eine Bauchspiegelung und Gebärmutterspiegelung durchzuführen. Für wie sinnvoll halten Sie diese Eingriffe?

2 von 3 Ärzten halten eine Bauchspiegelung für nicht nötig, da ich innerhalb von 3-4 Monaten schwanger werde. Aber wie sieht es mit der Gebärmutterspiegelung aus? Ich vergaß meine Ärzte zu fragen, ob bei der AS nicht Anomalien der Gebärmutter ausgeschlossen wurden. Können Sie mir diese Frage beantworten? Haben Sie noch einen Tip oder war es einfach "nur" 3x Pech und wir sollten es "weiter probieren"?

Vielen Dank für Ihre Zeit.

Viele Grüße

1 direkte Antwort(en) auf den ausgewählten Beitrag:

28.04.17 - 16:59

Hallo,
einen triftigen Grund für die Bauchspiegelung sehe ich nicht.
Alternativ zur Hysteroskopie bieten wir z.B. eine Hydrosonografie an. Wenn dan Handlungsbedarf besteht, kann mann immernoch gezielt die Hysteroskopie machen.
Peet

Diskussionsübersicht
Top Diskussionen anzeigen