Keine Intakte Schwangerschaft?

Hallo Zusammen,

ich benötige mal Euren Rat, irgendwie ist das alles merkwürdig gerade.
Vorab, wir sind in der Kiwu zur Behandlung und hatten bereits 3 Versuche.
Beim ersten Versuch hatte eine Befruchtung stattgefunden (ES mit HCG ausgelöst), allerdings hat sich das Follikel nicht eingenistet.
Bei Versuch 2 und 3, beide mit HCG Spritze und Clomy, hat keine Befruchtung stattgefunden.

Nun hatten wir unsere erste IOI und mir wurde gestern mitgeteilt, dass der HCG Blutwert von letzten Donnerstag dem 22.02. bei 8,5 liegt und Progesteron zu niedrig ist und ich deshalb wohl keine intakte Schwangerschaft habe und Progestan absetzen solle (Ich nehme 2 x 100mg täglich).
Am Freitag den 09.02. (vor 15Tagen) hatte ich meine IUI inklusive HCG Spritze, da mein Eibläschen morgens bei 18mm war und nach der IUI am Nachmittag bereits bei 21mm war.
Wir vermuten, dass der ES am Samstag dem 10.02. war, was heute 14Tage her ist.
Alle SST die ich seit letzten Mittwoch den 19.02. durchgeführt habe, zeigen positiv an, auch heute noch (erst schwach und dann stärker, aber immer noch nicht richtig stark).
Der einzige der gestern nicht positiv anzeigte war der digitale von Clearblue mit Wochenbestimmung.
Mein Mann hatte gestern der Ärztin aus der Kiwu gesagt, ob es nicht zu früh sei und diese meinte, es könnte schon sein das Sie sich irrt, da der Bluttest 2 Tage zu früh gemacht wurde (dies übrigens auf unserem Wunsch, wahrscheinlich haben wir uns damit selbst ins Knie geschossen).
Nach Hinterfragung meinte die Ärztin, ich könnte gerne noch bis Montag die Gelbkörper weiter nehmen, das wäre nicht so schlimm und vielleicht irrt Sie sich ja. Was schön für uns wäre.
Sie meinte auch, wenn ich Progestan absetze und es eine gute SS wäre, würde der Follikel sich durchboxen.
Des Weiteren erwähnte Sie anfangs, Sie möchte halt bei so einem geringen Wert nicht das Wachstum weiter mit Progestan unterstützen, nicht das es eine Eileiterschwangerschaft ist.

Was meint Ihr zu dem Thema, ist es schlimm die Gelbkörper weiter zu nehmen? Ich habe ab heute sogar auf 2x100mg pro Tag erhöht, da ich denke, dass ich eine Gelbkörperschwäche habe.
Meint Ihr, dass da doch was ist, mein Mann meinte wir sollten Progestan solange weiter nehmen, bis kein positiver SST mehr vorliegt.

Das ist alles etwas komisch, danke für Euren Rat im Vorfeld.

Mit freundlichen Grüßen

1

Ein Glück, dass diese überlange Frage nicht an mich gerichtet ist!