Mit 44 noch schwanger werden!?

Guten Tag,

Mein Name ist Lucia und ich bin 44 Jahre alt. Mein Partner und ich versuchen jetzt schon seit knapp 1,5 Jahren schwanger zu werden. Eisprung ist so gut wie jeden Monat da und ein Spermiogramm hat mein Partner auch schon erstellen lassen, dass vollkommen in Ordnung ist. Bei mir ist hormonell soweit alles in Ordnung und auch so bin ich körperlich fit und gesund. Trotzdem möchte es bei uns einfach nicht klappen. Da ich schon 44 bin und weiß, dass das natürlich kein junges Alter ist um Mama zu werden, würde ich gerne Ihre ehrliche Meinung wissen, ob ich noch eine Chance habe schwanger zu werden und ob dies überhaupt noch okay ist in meinem Alter. Wir denken über künstliche Befruchtung nach, da die Uhr natürlich laut und stark tickt. Oft habe ich das Gefühl, dass es gerade deswegen nicht klappt. Der Fakt, wie alt man ist und diese vielen Versuche sind natürlich im Kopf verankert und beschäftigen einen. Dieser Kinderwunsch lässt sich natürlich nicht so einfach auf Seite schieben und auch wenn viele meiner Freunde und Familienmitglieder sagen, du musst mal lockerer werden, verstehe ich nicht wirklich wie das funktionieren soll. Ich bin nicht verbissen, aber ich probiere es halt jeden Monat mit meinem Partner und natürlich schauen wir auf den Kalender, weil es sonst nie funktionieren würde. Bin ein wenig verzweifelt, da wir es uns wirklich so sehr wünschen. Würde mich sehr über Ihre ehrliche Meinung, einige Tipps und einen fachlichen Rat von Ihnen freuen.

Ganz lieben Gruß, Lucia☀️

11

Mit 44 stehen die Chancen selbst mit icsi eher schlecht. Ich würde es dennoch versuchen, da du ja noch einen Eisprung hast. Würde einen Termin in einer Kiwu Klinik machen.
Akupunktur kann man parallel zu einer Behandlung machen. Nur Akupunktur wird wohl nicht reichen, da muss man schon realistisch bleiben.

1

Hallo,
ohne alle Details zu kennen, kann ich nur von ca 5% unter besten Umständen sprechen.
Um Ihre Chancen auf diesen Wert, können Sie in ein KiWu Zentrum gehen!
Grüße
Peet

2
Thumbnail Zoom

Die Chancen sind leider sehr gering (selbst mit künstlicher Befruchtung- siehe Foto - Quelle: IVF Register).

3

Hallo Lucia
Meine Freundin ist mit 44 schwanger geworden. Die kiwu hat geholfen und es musste keine künstliche Befruchtung vorgenommen werden. Heutzutage ist 44 kein Alter und denke ja nicht das du zu alt bist.
Viel Glück!!!!

4

@youni4 Danke für deine Nachricht. Das macht Mut und gibt Hoffnung. Darf ich fragen wie es letztendlich geklappt hat in der KiWu ohne künstliche Befruchtung bzw wow man deiner Freundin geholfen hat, dass es klappt? Liebe Grüsse, Lucia😊

5

Hi Lucia
Sie hat Hormonspritzen bekommen für eine vermehrte Follikel Bildung, dann eine Spritze für den ES und der Rest war "Heimarbeit"
Diese Methode ist sehr gängig in jeder Kiwu
Lg

weitere Kommentare laden
6

Versuch es mit Akupunktur und Osteopathie, hab das Gefühl es hilft mir. Die KiWu hat bei uns außer, dass wir uns nicht mehr Wohlgefühlt haben nichts gebracht.
Alles Gute

7

Hallo,
ich würde das mit 44 aber kombinieren und nicht ausschließlich machen. Eine Freundin von mir hat anderthalb Jahre mit Homöopathie und Osteopathie "vergeudet" und dann kam raus, dass sie eine Gerinnungsstörung hat. Jetzt fängt jetzt in der Kiwu an. Viele Grüße

8

Jeder muss seinen Weg machen, und für uns war die KiWu Klinik der falsche Weg. Ich bin jetzt zufriedener. Und hab einen besseren Befund nach Akupunktur, als nach beziehungsweise während der KiWu Klinik Zeit.

weitere Kommentare laden
12

Klar gibt es die Chance!
Ich bin auch 44 und ich würde jetzt nicht unbedingt mehr wollen....aber ich habe auch schon 3 Kinder. Hätte ich noch keins, sähe das sicher anders aus. Viel Glück!

15

Es ist ganz was anderes, wenn man schon Kinder hat. Außerdem sind deine Kinder wahrscheinlich nicht alle erst geboren worden. Die Chancen sind sehr klein.

13

Ich würde in die KiWuKlinik gehen. Mit 44 ist der Zug quasi schon fast abgefahren. Ob es noch klappen wird, kann keiner sagen. Die Chancen stehen aber leider sehr schlecht. Ich bin schon sehr lange im Forum unterwegs. Und Frauen mit Mitte 40 werden so gut wie nie noch schwanger. Leider. Selbst wenn du jeden Monat einen Eisprung hast und die Hormone halbwegs in Ordnung sind, ist da immer noch das Alter als Faktor. In dem Alter sind neunmal die meisten Eizellen nicht mehr gut. Das kann man leider nicht ändern.

Das einzige, was dann helfen würde, ist die Eizell- oder Embryonenspende. Beides ist in Deutschland nicht möglich.

Aus dem Focus:

https://www.focus.de/familie/experten/spaete-familienplanung-die-fruchtbarkeit-endet-viel-frueher-als-die-meisten-denken_id_6145408.html

"Die Fruchtbarkeit nimmt aber mit zunehmenden Alter deutlich schneller ab als die meisten es vermuten. In den Medien wird durch häufige Berichte über spätes Mutterglück suggeriert, dass es kein Problem darstellt, mit 40 oder gar Mitte 40 das erste Mal Mutter zu werden. Baby-News von strahlenden Mittvierzigern zieren Hochglanzmagazine. Die wenigsten frischgebackenen, reifen Mütter verraten, dass eine künstliche Befruchtung notwendig war – oder ab Mitte Vierzig auch in den meisten Fällen eine gespendete Eizelle einer jüngeren Frau – um schwanger zu werden."

"Je länger der Kinderwunsch bereits andauert, desto unwahrscheinlicher wird es, dass es spontan zu einer Schwangerschaft kommt. So beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass eine 35-Jährige mit unerfülltem Kinderwunsch nach einem Jahr ohne medizinische Hilfe schwanger wird, pro Zyklus nur noch circa sechs Prozent."

"Das durchschnittliche Alter für das Eintreten der „Wechseljahre“ ist 51 Jahre, aber die meisten Frauen können bereits ab Mitte 40 keine Kinder mehr bekommen. Und dies gilt sowohl für eine natürliche Empfängnis, als auch für eine künstliche Befruchtung."

22

Ich danke euch allen für euer Feedback. Klar weiss ich bescheid, dass die Chance schwanger zu werden gering ist, aber meine FÄ sagt: es ist nicht unmöglich. Also positiv ran gehen, Untersuchungen machen lassen, eventuell 1-2 künstliche Befruchtungen und viel hoffen👪 ❤️

25

Ich drück dir die Daumen, dass du unter den 3-5% pro ICF/ICSI Versuch bist und bald ein Baby im Arm halten darfst. Natürlich darf man hoffen. Falls es nicht klappt, dann bleibt immer noch die Eizellspende, die im Ausland (Tschechien, Spanien) meistens günstiger ist, als eine IVF oder ICSI in Deutschland.

weitere Kommentare laden