Divertikulitis und Künstliche Befruchtung

Ich habe seit 2 Jahren divertikulitis Diagnostiziert bekommen mit einem Perforierten Darm. Ich möchte wenn ich einen BMI unter 35 habe mit der künstlichen Befruchtung starten aber ich mache mir Sorgen wegen der Hormone da ich schonmal Überstimuliert war und ins Krankenhaus musste. Ich habe mir vorgenommen dem Arzt in der Kinderwunschklinik nichts davon zu sagen weil ich Angst habe das ich abgelehnt werde. Ist es möglich eine normale Schwangerschaft zu haben mit der Erkrankung und eine natürliche Geburt. Noch kurz dazu, ich möchte mir 2 Embryonen einsetzen lassen. Ich bin sonst top gesund außer die divertikulitis.

1

Hallo,
zur eigenen Sicherheit müssen Sie von der Überstimulation berichten. Dann kann Ihr Doc versuchen, eine erneute Überstim zu verhindern. " embryonen?? Warum in aller Welt, wollen Sie sich dem Risiko (25%) einer Zwillingssch.sch. aussetzen?
Grüße
Peet