Punktion ohne vorherige Blutabnahme

Moin Dr. Peet,

Ich stecke gerade in meiner 3 ICSI im Antagonisten Protokoll (125 Pergoveris (ab ZT2) und Cetrotide (ab ZT 6). Bei den vorherigen ICSI hatte ich die selbe Stimmulation und es konnten jeweils 9 Eizellen Befruchtet werden.

Sonst war ich immer an ZT 10 zum Ultraschall und dort wurde auch immer Blut abgenommen und dann der Pubktionstag festgelegt. Beides Mal an ZT 14.

Jetzt war in an ZT11 beim Ultraschall und die Punktion wurde auf ZT 13 gelegt ohne nochmal Blut abzunehmen. Ist das normal? Die Folikel waren 2×15, 2×16, 4×17, 2×18, 1×19 und 1×22? Ich hab gestern nochmal 50 Einheiten Pergoveris gespritzt und um 21:15 ausgelöst. Jetzt habe ich Angst das zu viele Eizellen unreif sind oder nicht punktiert werden können. Hatte sonst eine gute Ausbeute. (15, davon 14 reif und 9 befruchtet und 18, davon 13 reif und neun befruchtet).

Viele Grüße

1

Hallo,
mit so 9 reifen EZ können Sie schon rechnen. Bis Montag wäre es eher rel. spät und einige wären überreif. Die Blutabnahme hilft in Zweifelsfällen, wichtiger ist aber der US:
Grüße
Peet

2

Hier noch für die suchenden. Es konnten 15 Folikel punktiert werden, davon waren 10 reif und 7 konnten befruchtet werden.