Mönchspfeffer bei Kinderwunsch

Hallo, ich hoffe Sie haben einen Tipp.

Ich war im Juni bei meiner Ärztin, diese riet mir Mönchspfeffer (sehr lange Zyklen).
Nun war ich letzte Woche wieder dort und mir wurde gesagt, nach 3 Monaten solle man diesen für 1 Monat weglassen. Habe diesen jetzt abgesetzt und bekomme meine Tage nicht mehr. Hatte an ES+10 und jetzt an ES+15 sehr leichte bräunliche Schmierblutungen, ansonsten nichts.

In den Zyklen davor bekam ich auch, vor und nach der periode, tagelang schmierblutungen, aber die Periode kam.

Habe mir Mönchspfeffer in einer Kombi Packung gekauft, wo unter anderem auch Folsäure drin ist...

Lasse ich den Mönchspfeffer jetzt wirklich 1 Monat raus und nehme Folsäure separat ein?

Hab nur Angst meinem Zyklus noch mehr zu Schaden.

Vielen Dank für die Mühe

1

Hallo,
was Sie brauchen ist eine vernünftige hormonelle Diagnostik. Münster verbringt nur dann was, wenn durch übermäßige Prolaktinproduktion Zyklusstörungen war sind. Wenn Zauber trank ist es nicht
.Grüße
peet