Zusammenfassung von den kliniken

    • (1) 12.12.16 - 17:11

      Hallo.im Feb 2017 haben wir 3jahre den Kinderwunsch.anfangs nach der Pilleabsetzung Zyklusschwankungen - Mal 4 Wochen,mal 12 Wochen ,dann Mal 8 bzw 2wochen.zuerst starb die Oma von meinem Mann, dann mein Hase, der Opa von meinem mann, mein Schwiegervater wurde krank und leidet bis heute noch an Krebs, Freundinnen wurden nach und nach schwanger und Anfang dieses Jahres verstarb meine Mama. In den Kliniken bekam ich die Diagnose - vorzeitige Wechseljahre mit meinen 25jahren- sowie einer Tendenz zur Schilddrüsenunterfunktion.ich könnte das nicht glauben, denn seitdem das mit Mama war hatte ich keinen Zyklus mehr - und suchte mir Rat bei einer chinesischen Medizinerin.sie führte Akupunktur bei mir durch, hörte mir zu, gab mir tipss zum Thema Ernährung und gesichtsmassagrn - Zack ca.8 Wochen später ende Oktober.2016 bekam ich meine Tage - die Ärztin in der Uni freute sich und meint das liegt an der Zyste die ich am rechten Eierstock habe - sie gibt mir östrogen welches ich brauche und sie sollte bleiben und ne wegge!acht werden (habe die Zyste 1,5jahre). Ein Verdacht auf ein Follikel wurde gesehen - Progesteron wurde mir verschrieben und ich sollte nach 2 Wochen einen sst machen - gemacht - er war negativ und ich bekam Regeln.nach 4wochen meine Periode erneut....
      Nun sagen die Ärzte meine Schleimhaut hat sich nicht wieder gut aufgebaut die Zyste soll raus, mir bleibt nur eizellspende im Ausland bzw adoption wieder übrig.
      LG Johanna #zitter

      • Hallo Johanna,
        das klingt nach einer sehr schwierigen Zeit die Du da hinter Dir hast. Bei der Diagnose "vorzeitige Wechseljahre" brauchst Du ein kompetentes Kinderwunschzentrum, und je nach Empfinden eine ganzheitliche Betreuung (z.B. durch TCM, etc) und nicht zuletzt auch viel Geduld und Durchhaltevermögen. Ich kann Dir leider über dieses Forum keine konkreten Tipps geben, das obliegt deinen behandelnden Ärzten.
        Aber ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute und dass dein Weg am Ende erfolgreich ist!

        Dr.M.Kolsch

Top Diskussionen anzeigen