Gewichtsabnahme ungewollt 2. Drittel

    • (1) 13.12.16 - 22:20

      Hallo,

      Nachdem ich die übelkeit endlich überwunden habe steheb neue Herausforderungen an.

      Ich bin mit 90 kilo 1,77 in die erste ICSI gegangen, nch drei hornonbehandlungen lag ich bei 106 kilo aber Schwager:-) nun habe ich im ersten drittel eher abgenommen und dieses mit 103 kilo beendet. Das abnehmen hört nicht auf. Die zwillonge wachsen gut und ich ernähre mich ausgewogen. Heute bin ich 18+6 und bei 100 kilo. Soweit war ich zufrieden. Es sind j bur ein paar kilo und die fa hat auch nichts schlimmes gesagt.

      Nun war bein letzten termin fa mein blutzucker zu hoch. Der war sonst immer okay. Gestern Termin beim diabetologen. Leicht ss-Diabetes wurde bestätigt. Ich messe vor und nach den Mahlzeiten, insolin sei aber noch nicht nötig. Soweit fand ich dass auch noch okay. Aber dann kam der hinweis, das abnehmen sei sehr gefährlich dabei würde irgendein Stoff freigesetz der Organe meiner babys schädigen könnte. Habe dafür pipiteststreifen bekommen. Der heute morgen war negativ. Aber natürlich macht das thema mir angst. Es gibt doch viele andere Frauen die bicht richtig zunehmen!?! Und ich bin auch kein strich in der Landschaft. Die Kinder wachsen gut. Anfang januar haben wir termin zur Feindiagnostik. (Termin steht hiervon losgelöst schon eine ganze Weile)

      Nun zu meiner konkreten Frage:
      --? ist es wirklich so gefährlich wenn ich ein paar kilo verliere

      --? ist es nicht wahrscheinlich dass ich -wenn ich zucker reduziere- die kilos eher weiter runter gehen
      --? ist es ihrè erfahrung nach wahrscheinlich dass ich noch zunehme?

      Vieleb Dank,

      Susu mit zwei Glücksi

      • Ketone steht auf den Teststreifen.

        Eine Gewichtsabnahme ist nicht schlimm, kommt auch häufig davon, dass man sich in der SS bewusster/besser ernährt. Das haben wir Moppelchen ja nicht wirklich vorher gemacht, sonst wär meist ja nicht so ein Gewicht zustande gekommen.
        Du sollst in der SS in dem Sinne keine Diät machen, bzw. hungern. Wenn Du "hungerst", dann werden die von Dir genannten Ketone freigesetzt - welche schädlich für den Nachwuchs sind. Ernährst Du dich aber gesund und ausgewogen, nimmst trotzdem ab, wird das nicht schädlich für Deine Bauchbewohner sein.
        LG

        Hallo saus,
        eigentlich ist schon alles gesagt. Frauen, die mit etwas mehr Gewicht in die Schwangerschaft starten nehmen oft nur wenig und zum Teil auch garnicht zu, vor allem bis zum 3. Trimenon. Auch eine leichte Gewichtsabnahme ist nichts Ungewöhnliches (gegen Ende der Schwangerschaft ist es wahrscheinlich, dass Du etwas zunimmst). Auch die Ernährungsumstellung bei einem Gestationsdiabetes trägt dazu bei. Deine Kinder sind gut versorgt, solange Du dich gesund und ausgewogen ernährst. Eine Diät (zur Gewichtsreduktion) wird tatsächlich aus den schon erwähnten Gründen nicht empfohlen.

        Alles Gute weiterhin!

        Dr.M.Kolsch

Top Diskussionen anzeigen