Vordatierung

    • (1) 14.03.17 - 17:19

      Hallo, meine Frage geht um das Vordatieren.

      Ich war ab 5+6 ssw bis zu 11+0ssw drei mal beim Ultraschall. Der ET stimmte immer auch zu meinem Zyklus. Und auch der GV ist gut einschränkbar.

      Nun musste ich für die NFM zu einem anderen FA im KH . Da war ich 12+4ssw und mein Baby misste 7.18cm .. somit wurde ich Eine Woche vordatiert.

      Aber das haut nicht hin...

      und meine FA die ich sonst habe wollte den zuerst errechnete ET BEHALTEN.

      Da ich leider ANTI E bin, muss ich jetzt immer ins KH ZUM doppler und die gehen vom neuen Et aus. Haben schon viel rum diskutiert.

      Da meine Kleine nun bein37+0 geholt wird da der titer steigend ist .

      Habe jetzt angst das es für sie doch wie 36+0 ist...

      vorallem passte bis jetzt auch immer alles mehr zum alten ET.

      Meine Frage...

      von welchem
      ET WÜRDEN SIE AUSGEHN? Der erst berrechnete der auch 3 mal gestummen hat bis zur 11ssw oder der neue von 12+4...

      Oder kann man auch wirklich nur anahand dee grösse vom Baby ausgehn das es einfach schneller wächst ? Glg und danke im
      Voraus

      • Hallo,
        ich habe Ihre Frage bereits im Pränataldiagnostik-Forum so gut es geht beantwortet. Natürlich ist eine Woche mehr Reife immer gut, aber letztendlich wird es Ihrem Kind sehr wahrscheinlich auch mit 36+0 SSW bei Geburt gut gehen!
        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen