Bin ich schwanger?

    • (1) 15.03.17 - 07:26

      Hallo,

      Ich hatte am 13.02 meine Pille abgesetzt und nach drei Tage meine Abbruchsblutung bekommen. Nach ein paar Tagen hatte ich auch meinen ES (mit Ovu. getestet)....

      Am Es+8 habe ich leichte schmerzen an der Leiste bekommen,. War gestern beim FA. Sie meinte es ist eine leichte Gebärmutterentzündung. :(

      Heute bin ich im ES +10 und die schmerzen sind bis jetzt nicht da, wisst ihr ob es was an der Einnistung macht?
      Könnte ich schwanger sein?

      • Liebe Cleopatra111,

        wenn man nicht verhütet und ungeschützten Geschlechtsverkehr hat, kann man natürlich schwanger werden ;-)

        Ob es in diesem Zyklus geklappt hat, wird uns nur das Ausbleiben der Periode bzw. ein Schwangerschaftstest verraten können. Schmerzen im Unterleib, Ziehen im Rücken und/oder in den Brüsten sind leider nur sehr unspezifische Anzeichen.

        Was ich viel wichtiger finde, ist die von Deinem Frauenarzt festgestellte Gebärmutterentzündung. Hat der Arzt Dir ein Medikament verschrieben? -Vielleicht wirkt jetzt das Medikament und Du hast deswegen keine Schmerzen mehr!?
        Sollte Dein Frauenarzt Dir eine Therapie verordnet haben, solltest Du sie unbedingt einhalten. Es gibt Infektionen, die einer Schwangerschaft schaden können. Eine gesunde Frau ist noch immer die beste Grundlage für eine gesunde Schwangerschaft.

        Bei Infektionen sollte ggf. auch an eine Paartherapie gedacht werden, aber das wird der Frauenarzt sicher mit Dir besprochen haben?

        Gute Besserung und viel Glück, dass es geklappt hat!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

        • Ich hatte leichte Schmerzen.... Sie hatt mich abgetastet und eine Probe entnommen,. Sie meinte es ist 100 die Gebärmutter.

          Sie hat mir ein Antibiotikum aufgeschrieben das auch Mütter nehmen dürfen während der Schwangerschaft, sollte sich etwas eingenistet haben:)

          Ich habe nur oft gelesen (im Internet) das wenn man eine Gebärmutterentzündung hat, das es das Ei Schaden kann, und es unmöglich ist für das Ei sich richtig ein zu nisten oder sich weiter zu entwickeln .. Und meine Frage ist, ob es stimmt oder ist es kein großer Hindernis für das Ei (falls da was ist).??

          LG

          • Liebe Cleopatra111,

            Deine Frage kann ich nur beantworten, wenn ich weiß, um welche Infektion es sich handelt. Deine Frauenärztin hat genau deswegen einen Abstrich gemacht, aber der dauert in der Regel mindestens drei Tage.
            Da Du jetzt ein Antibiotikum nimmst und man davon ausgehen kann, daß es wirkt, durfte die Infektion einer Einnistung nicht im Wege stehen.

            Viel Glück!
            Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen