Vorzeitige wehen 22ssw

    • (1) 21.03.17 - 16:10

      Hallo,

      Ich bin in der 22 ssw.
      Und kämpfe schon mit vorzeitigen Wehen.

      Alle 20 min wird der Bauch hart.
      Die Frauenärztin hat mir dies bei einer langen Untersuchung bestätigt.

      Das ctg schlägt noch nicht an da ich ein paar mehr Kilos habe.

      Mein gebärmutterhals wird regelmäßig gemessen und ist bei 5cm. Dort tut sich nichts.
      Man hört oft von übungswehen aber doch nicht jeden Tag und so oft.

      Ins Krankenhaus soll ich bei 23+5 das mir die lungenreife vorsichtshalber gegeben wird.

      Ich bin so was von ängstlich da ich das gleiche bei meinem ersten Kind hatte da aber von der 24 bis zur 30 Woche an der tokolyse hing. Aber Frauenärztin und kkh sind sich einig das man das Medikament heute nicht mehr so lange gibt.

      Ich habe einfach angst und verstehe das alles nicht.
      Ich nehme schon 900 mg Magnesium und Progersteron vaginal.

      Ich bin so unsicher.

      • Hallo,
        Ihre Schilderungen deuten auf eine (bis jetzt) nicht zervixwirksame vorzeitige Wehuntätigkeit hin. Alles, was man in der Situation tun kann, wird schon getan. Dass man heute keine Dauer-Tokolyse mehr gibt, stimmt ebenfalls.
        Ein Abstrich zum Infektionsausschluss ist sicher bereits erfolgt.
        Eine Abschätzung darüber wie es wohl weitergeht kann man leider nicht abgeben.

        Ich drücke Ihnen die Daumen, dass die Wehen sich beruhigen und Sie noch lange schwanger bleiben!

Top Diskussionen anzeigen