Frage zur Toxoplasmose

    • (1) 22.03.17 - 21:03
      Inaktiv

      Hallo,
      ich habe eine kurze Frage zur Toxoplasmose.
      Wir haben drei Hauskatzen, zwei davon seit 4 Jahren und eine seit 2 Jahren.
      Jetzt meinte meine Frauenärztin gestern, ich solle sie nicht mehr streicheln und nicht mehr das Katzenklo machen. Das mache ich sowieso nicht mehr seit ich schwanger bin (das macht mein Mann).
      Die Katzen hätten das Virus im Speichel und würden daher das Virus beim Streicheln übertragen. Habe einen Test machen lassen, bekomme aber erst Montag das Ergebnis.
      Es tut mir wahnsinnig weh, sie nicht zu streicheln, sie kuscheln sich immer zu mir und wollen bei mir sein und ich soll dir weg scheuchen meint sie.. :-(

      Jetzt hab ich so viel nachgelesen, dass es wohl nur übertragen werden kann wenn ich mit dem Kot in Berührung komme und nicht bei Berührung?!
      Ich frage mich auch woher sie das haben sollten.. sie kommen wie gesagt nie raus, haben noch nie in ihrem Leben eine Maus oder einen Vogel gefressen, da sie alle als Babykatzen gefunden wurden (sie sind vom spanischen Tierschutz).
      Frisches Fleisch haben sie das letzte Mal vor einem halben Jahr bekommen, das bekommen sie nur sehr, sehr selten (zuletzt weil ich Geburtstag hatte :-))

      Sollte ich mich jetzt wirklich so von den Katzen zurück ziehen (zumindest vorerst) oder ist es übertrieben, was meine Ärztin sagt?

      Vielen Dank für eine Antwort und Entschuldigung für den langen Text, ich bin das erste mal schwanger und sehr verunsichert.

      Viele Grüße
      Littlesternchen89 mit Krümel im Bauch (5+6)

      • Hallo littlesternchen,
        herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

        Infektiös ist vor allem der Katzenkot und nicht der Speichel. Trotzdem können Sie sich ja vorsichtshalber nach dem Streicheln die Hände waschen/Desinfizieren.

        Auch die Tatsache, dass sie Stubentiger sind, spricht gegen ein hohes Risiko. Tatsächlich sollten die Katzen aber kein rohes Fleisch verzehren. Übrigens kann man auch die Katzen im Hinblick auf Toxoplasmose testen lassen.

        Folgende Ratschläge kennen Sie ja wahrscheinlich schon:

        Kein Genuss von rohem oder blutigem Fleisch (Beefsteak, Tartar).
        Kein Kontakt mit Katzenkot und Katzenkistchen (außer mit Gummihandschuhen).
        Junge Kätzchen meiden (diese scheiden besonders viele Parasiten aus).
        Bei Gartenarbeit Handschuhe tragen, Hände von Augen, Nase und Mund fernhalten und anschließend gut abwaschen. Sowohl im Garten als auch in Sandkästen von Kindern findet sich häufig Katzenkot.
        Beim Zubereiten von rohem Fleisch Augen, Nase oder Mund mit den Händen möglichst nicht berühren. Hände anschließend gut abwaschen.
        Rohes Obst und Gemüse immer gut abwaschen.
        Auch der Katze soll nur gekochtes Fleisch gefüttert werden. Das Katzenklo mit heißem Wasser desinfizieren.

        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen