Schilddrüse

    • (1) 22.03.17 - 21:07

      Hallo

      Ich bin mit einen sehr hohen TSH wert unverhofft schwanger geworden. Bin jetzt in der 17 Woche und mein wert lag am 1.3 immer noch bei 7,5 wurde mit den L Thyroxin auf 125 hochgestellt. Wie hoch ist das Risiko das meinen kleinen Krümelchen noch etwas passiert. Mache mir da sehr Gedanken drüber.

      • Liebe Anja2016,

        die Schilddrüse ist ein wichtiges hormonproduzierendes Organ im Körper. Es ist gut und wichtig, dass sie bei Störungen gut eingestellt ist. Eine bereits erkannte Schilddrüsenunterfunktion während der Schwangerschaft sollte regelmäßig untersucht werden, so dass ggf. eine Dosisanpassung gemacht werden kann.

        Bei richtig dosierter Medikamentengabe ist die normale Entwicklung des Kindes gesichert. Die Schilddrüse des Fötus beginnt ab der ca. 12. Schwangerschaftswoche mit der eigenen Thyroxin-Bildung (T4).

        Ich gehe davon aus, dass Dein Gynäkologe Dich bereits besonders im Auge hat und die Entwicklung Deines Kindes mittels Ultraschall überwacht.
        Besonders schlecht eingestellte Schilddrüsenwerte können u.a. der Grund für eine ungewollte Kinderlosigkeit sein. Sollte man trotz schlechter Werte schwanger geworden sein, kommt es häufiger zu Fehlgeburten.
        Da Du bereits in der 17. SSW bis, hast Du diese beiden "Nebenwirkungen" schon hinter Dir gelassen :-)

        Da der Körper während der Schwangerschaft mehr Schilddrüsenhormone benötigt, müssen Schwangere, die schon vor dem Eintreten einer Schwangerschaft aus verschiedensten Gründen mit Schilddrüsenhormonen behandelt wurden, mehr Levothyroxin (ca. 1/4 - 1/3 der Dosis zusätzlich) einnehmen. Die Behandlung mit Schilddrüsenhormonen und/oder Jodid während der Schwangerschaft und Stillzeit ist ungefährlich.

        Alles Gute Für Dich und Deine Schwangerschaft!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen