zu hoher HCG Wert

    • (1) 23.03.17 - 21:13

      Hallo, am 31.01. wurde bei mir eine AS nach MA in der 10. SSW durchgefuehrt. Der HCG Wert lag vor dem Eingriff bei ca 41000. Eine Woche spaeter war ich zur Kontrolle beim FA, laut Ultraschall sah alles gut aus.
      Am 20.02. habe ich meine Tage bekommen, etwas laenger (inkl. Schmierblutungen am Anfang und am Ende ca. 1,5 Wochen -vorher immer 5 Tage) als sonst und auch teils etwas staerker.
      Am 15.3. war ich zur nochmaligen Kontrolle beim FA. Laut Ultraschall sah alles gut aus, ein paar Tage vorher war auch wieder ein Eisprung. Mir wurde auch Blut entnommen.
      Heute habe ich angerufen, um den Blutwert zu erfragen. Die Sprechstundenhilfe sagte mir, er liege bei 41000, der Arzt ruft mich morgen zurueck.
      Ich bin jetzt schon etwas irritiert, kann das denn stimmen?

      Selbst wenn ich theoretisch schwanger waere, dann waere ich nun in der ca 5. Woche, wenn ich den 20.02. als ersten ZT hernehme. Da kann doch der wert noch nicht so hoch sein?
      Und ca. 8 Wochen nach der AS inkl. Regelblutung und Eisprung kann da der Wert immer noch bei 41000 liegen?
      Viele Grüße!

      • Hallo,
        nach Ihren Schilderungen passt hier tatsächlich wenig zusammen. Das HCG hätte nach der Ausschabung längst im nicht-schwanger-Bereich sein müssen.

        Und für die 5. SSW ist der Wert eher zu hoch (wobei man beim HCG eine sehr große Bandbreite sieht)..
        Kann es sein, dass der alte Laborbefund vorgelesen wurde?
        Falls der Wert stimmt, sollte dringend eine Extrauteringravidität oder Plazentareste ausgeschlossen werden.
        Besprechen Sie bitte den Befund mit Ihrem Arzt.

        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen