Schmerzen - Eisprung/Periode nach Notkaiserschnitt

    • (1) 28.03.17 - 07:12

      Seit dem Kaiserschnitt meines Sohnes merke ich meinen Eisprung so extrem, dass es schon weh tut. Vom Unterleib bis hoch in den Rücken. Die Regelschmerzen sind noch schlimmer.
      Meine Narbe tut mir dann auch weh.

      Vorher habe ich da gar nichts von mitbekommen.
      Woran kann das liegen? Habe das nun schon öfter gehört.

      • Wie lange ist Dein Kaiserschnitt denn her? Meiner ist jetzt 20 Monate her und inzwischen habe ich keine Beschwerden mehr, bis auf die Tatsache, dass ich Eisprung und bevorstehende Periode sehr intensiv spüre. Aber nicht schmerzhaft in dem Sinne. Ich denke eher, dass man nach einer Schwangerschsft bzw Geburt vielleicht einfach noch empfänglicher wird für die Dinge, die im eigenen Körper passieren. Wenn Dein Kaiserschnitt aber noch vor Kurzem war, keine Sorge. Es braucht alles seine Zeit. Nach frühestens einem Jahr kannst Du damit rechnen, dass es sich langsam normalisiert. :-)

        • HalliHallo:)

          Also mein Kaiserschnitt ist am 19. April ein Jahr her. (Oh mein Gott! Mein Baby wird ein Jahr alt...)

          Habe erst das dritte mal meine Periode seit der Geburt.

          Diese blöde Narbe macht mir nur Probleme -.-

      Liebe Kichamicha,

      es tut mir sehr leid für Dich, dass Du seit der OP solche Beschwerden hast. In meinen Augen solltest Du Dich unbedingt bei Deinem Gynäkologen vorstellen und die Beschwerden mit ihm besprechen. Leider birgt eine Operation unter anderem das Risiko von Verwachsungen und/oder Vernarbungen, die durchaus zu starken Beschwerden führen können. Sollten die Beschwerden sehr ausgeprägt sein (und so klingt es bei Dir) lohnt sich ggf. eine Bauchspiegelung, um zu schauen, ob im Bauch wirklich alles in Ordnung ist (man kann im Ultraschall leider nicht alles sehen).

      Um eine Entscheidung treffen zu können, ob und was man gegen die Beschwerden unternimmt, ist eine eingehende Untersuchung und z.B. der OP-Bericht ausschlaggebend. Deswegen empfehle ich Dir eine Vorstellung bei Deinem Gynäkologen.

      Gute Besserung!
      Julia aus dem Team Dr. Kolsch

      • Vielen Dank für Ihre Antwort :)

        Wie Sie das so beschreiben, sollte ich wohl tatsächlich mal damit zu neben Gynäkologen gehen.

        Hört sich ja fast ein bisschen dramatisch an. :(

        Können sich solche Verwachsungen und Vernabungen negativ auf den weiteren Kinderwunsch auswirken? Zum Beispiel Schwierigkeiten bei der Einnistung der Eizelle?

        Wir wollen Ende des Jahres mit einem Geschwisterchen für unseren Noah starten....

Top Diskussionen anzeigen