Angst wegen Schwangerschaftsvergiftung!

    • (1) 28.03.17 - 23:36

      Hallo,

      ich bin neu hier und wende mich direkt an Sie.
      Ich bin jetzt 21+5 mit meinem ersten Kind schwanger.

      Kurz zu meiner Geschichte:

      Wir hatten den Kinderwunsch seit Dezember 2015, haben lange und fleißig geübt und nichts passierte! Dann wurde bei mir PCO festgestellt. Im Oktober 2016 musste ich mit Metformin anfangen. Da hieß es wir müssten auf die nächste Periode warten um den Eisprung mit Clomifen auszulösen. Doch die Periode kam nicht. Ich wurde spontan schwanger. Im Januar 2017 wurde ich bereits dem Diabethologen vorgestellt wegen der Vorgeschichte mit PCO und einer Insulinresistenz. Schwangerschaftsdiabetis wurde auch schon in der 13 Woche bestätigt. Spritze jeden abend vor dem schlafen gehen Insulin. Anfangs waren es 4 IE..Nun sind es bereits 18 IE und der Nüchternwert ist meist um die 88 rum.

      Beim Ersttrimesterscreening wurde nichts auffälliges festgestellt. Beim großen Organscreening in der 21 Woche wurde dann eine schlechte Gebärmutterdurchblutung diagnostiziert. Unserem Baby geht es sehr gut er ist aktiv und zeitgemäß entwickelt. Dann war ich gestern bei meinem Frauenarzt zur 2. Ultraschall Untersuchung. Vorab erklärte er mir den Befund der Pränataldiagnostik und erläuterte die Möglichkeit einer Schwangerschaftsvergiftung. Im Ultraschall war wieder alles o.B und der kleine ist weiterhin munter. Habe direkt nach dem Arztbesuch in der Apotheke das Rezept für ASS 100 eingelöst und nehme es seit gestern auch brav einmal täglich. Was mit allerdings jetzt sorgen bereitet ist mein Blutzuckerspiegel. Am 23.3 wurde mein hba1c wert gemessen und der Betrag plötzlich 6,1.(im Februar war er bei 5,5) nun gestern war wieder 10 mal Blutzucker messen dran. Vor dem Essen...mach einer Stunde..Nach 2 Stunden..Und einmal nachts! (Der Arzt möchte rausfinden wo die Hyperglykämische spitze liegt) gestern Abend vor dem schaffen gehen habe ich zusätzlich nochmal gemessen und es waren 97 habe dann 18 IE gespritzt...Dann nachts um 2.30 Uhr war er bei 101! Heute morgen nüchtern wert 101. Ich weiß nicht warum es plötzlich so "hoch" ist!? Auch heute abend nach dem Essen 3h später habe ich 151 gemessen!! Hat das evtl etwas mit dem ASS 100 zutun? Oder ist es ein Vorbote für die Schwangerschaftsvergiftung? Sehe momentan nur noch alles schwarz und habe furchtbar angst das ich mein Urselchen im Bauch verliere, weil mein Körper ein A**** ist!!!

      • Hallo pearl,
        kein Grund zur Sorge (zumindest aus der Ferne). Ihrem Kind geht es offenbar gut, die Ultraschalle zeigen nach Ihren Schilderungen ein zeitgerecht entwickeltes, munteres Kind. Sie nehmen ASS, um die Durchblutung zu verbessern.

        Dass der Blutzuckerspiegel mal "verrückt " spielt ist sehr häufig der Fall. Der Insulinbedarf wird und soll steigen in der Schwangerschaft, ein normaler Vorgang. Viele Schwangere wissen manchmal garnicht mehr was sie essen/spritzen sollen. Hier ist es wichtig in engem Kontakt zu Ihrem Diabetologen zu bleiben. Hypoglykämien und deutlich erhöhte Werte sollen natürlich vermieden werden.
        Eine Hyperglykämie ist keine bekannte Nebenwirkung des Aspirins, keine Sorge.
        Und ein Anstieg des BZ deutet auch nicht auf eine drohende Praeeklampsie hin.

        Sollten Sie im weiteren SS-Verlauf plötzlich gute BZ-Werte haben (also der umgekehrte Fall, ohne Insulin gespritzt zu haben), stellen Sie sich bitte Ihrem Pränataldiagnonstiker vor, das kann auf eine nachlassende Plazentafunktion hindeuten.

        Alles Gute!

        • Vielen Dank für Ihre Antwort!

          Die Werte heute waren auch schon wieder eher im normalen Bereich..Also wie die Tage zuvor!

          Stehe ja unter ständiger Kontrolle durch den Diabethologen..nächster Frauenarzt Termin ist in vier Wochen und in 7 Wochen noch einmal Pränataldiagnostik zur Kontrolle.

          Aber man macht sich ja doch erstmal verrückt :))

          Danke nochmal

Top Diskussionen anzeigen