Risikoschwanger - Einfluss auf Schwangerschaftsdauer?

Hallo,

ich bin momentan schwanger in der 9. Schwangerschaftswoche und die letzte Geburt ist 6 Monate her

Die Vorsorge beim Frauenarzt ist im 14 - Tägigen Abstand denn risikoschwanger
weil die letzte Schwangerschaft noch nicht lange her ist. Das ist der einzigste Grund!

Fühlen tue ich mich gut und das Herz schlägt fein beim Bauchkrümel
und auch alles ok

Ich mache mir jetzt schon Gedanken über die Geburt

Kann man bei Riskoschwangerschaften auch übertragen oder muss man vorher aus Vorsicht wegen dem Einstufen als risikoschwanger eingeleitet werden?

Wenn die Schwangerschaft unauffällig und komplikationslos verläuft aber risiko - schwanger eingestuft wurde kann man dann warten bis das Kind selbst auf die Welt kommen möchte?

Ich hoffe man versteht es und danke für die Mühe

Liebe Grüße

Hey,

vielleicht kann ich dich ein wenig beruhigen. Ich bin damals nach 3 Monaten nach der Entbindung meines Sohnes wieder schwanger gewesen. Meine Tochter kam 1 Woche später als mein Sohn und auch wesentlich größer und schwerer zur Welt.
Sie Schwangerschaft verlief Komplikationsfrei. Nur die Geburt war der Knaller.

Alles gute

Liebe 29.März2017,

herzlichen Glückwunsch zur erneuten Schwangerschaft!

Eine rasche Schwangerschaftsfolge birgt tatsächlich einige Risiken (z.B. Frühgeburt), deshalb ist es sehr gut, das Dein Frauenarzt Dich zu gut überwacht!
Grundsätzlich kann jede Schwangerschaft "natürlich" übertragen, eine Einleitung hat immer einen medizinischen Grund. In der Regel geht es dabei um eine nachweisliche Mangelversorgung des Kindes und/oder um Risiken für die Kindsmutter.

Dieses Forum hier kann und darf keine individuelle Beratung und Behandlung durchführen. Für einen speziellen "Fahrplan" bei Dir solltest Du mit Deinem Frauenarzt sprechen. Ich hoffe, Du hast Verständnis dafür.

Alles Gute für Dich und die Schwangerschaft!
Julia aus dem Team Dr. Kolsch