Zu kurze 2. ZH ??

    • (1) 30.03.17 - 17:44

      Hallo,
      Ich nehme seit Ende Dezember die Pille nicht mehr.
      In den letzten Zyklen hatte ich meinen ES immer erst an ZT 19 (ich messe mit dem Clearblue Digital Ovutest). 11 Tage nach ES kam immer meine Periode.
      Da ich starke PMS Beschwerden habe, nehme ich seit diesem Zyklus Mönchspfeffer.

      Erstaunlicherweise blinkte der Clearblue 5 Tage (Östrogenanstieg), bevor er einen LH Anstieg erkannte. Ist das ein Problem? Trotz (oder wegen) des Möpfs hatte ich somit meinen ES erst an ZT 21.

      Jetzt bin ich ES + 9 und habe spürbare Mensanzeichen (empfindliche Brüste, Druck und Brennen im Unterleib).

      Ist das nicht viel zu früh? So kann sich doch nichts einnisten?!
      Ich dachte, Möpf hilft dabei?
      Was soll ich tun?

      Meine Gyn will noch nichts unternehmen, weil das erst der 3. ÜZ ist, aber ich bin schon 32...

      • Entschuldigung, ich kann den Beitrag nicht bearbeiten.
        DIESEN zyklus, also den 1. mit Möpf war der ES später und der CB blinkte lange, was er vorher nie tat.

        Liebe Filou85,

        dass Du verunsichert bist, kann ich verstehen, aber 32 ist wirklich noch gar kein altes Alter ;-)

        Außerdem braucht Mönchspfeffer mehrere Wochen, bis es seinen Wirkstoffspiegel im Blut erreicht hat und entsprechend wirksam ist. Man spricht hier ungefähr von einem Zeitraum von 2-3 Monaten. Deine subjektiven Symptome sind also nicht auf den Mönchspfeffer zurück zu führen.

        Es gibt immer wieder mal Zyklen, die sich verschieben. Oftmals sind äußere Einflüsse (wie z.B. Streß, Langstreckenflüge etc.) der Grund dafür. Das muss aber auch nicht sein. Die Natur ist nicht starr, darum kommt es im weiblichen Zyklus auch immer mal wieder zu Verschiebungen, ohne dass das gleich eine Einschränkung der Fruchtbarkeit bedeutet.
        Ich würde mich durch die Clear-Blue-Anzeige nicht so verunsichern lassen. Ich nehme an, dass Ihr bei der Kinderwunsch-Situation zum angezeigten optimalen Zeitpunkt Geschlechtsverkehr hattet. Somit habt ihr alles getan, was in Eurer Macht steht.

        Viel Glück!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen