Kaum Kindsbewegungen 23ssw

    • (1) 31.03.17 - 07:49

      Hallo!

      Hier gibt es zwar viele Beiträge dazu, dennoch möchte 8ch trotzdem msl selber fragen.

      Ich bin seit heute in der 23ssw und habe eine Hinterwand placenta.

      Meine kleine spüre ich seit ca. 2 Wochen deutlich. Immet wieder über den Tag verteilt. Aber seit dieser Woche ist das sehr wenig. Hier und da mal einen Hauch von stupser. Kaum wahrnehmbar. Ich bin schon ein panikmacher aber das verunsichert mich sehr. Zum arzt wollte ich bisher nicht. Die reagieren in der Praxis immer so gereizt wenn man einen Termin vorverschieben möchte. Am 20.03. war ich zur Feindiagnostik und da war alles gut. Den nächsten regulären Termin habe ich erst in drei Wochen. Meine Hebamme hat erst am 11.04. wieder zeit für mich. Also was mache ich am besten? Abwarten und hoffen dass alkes gut ist? :-(

      • Hallo,
        ich verstehe Ihre Ängste sehr gut. Meist kann man schnell Entwarnung geben, vielleicht liegt das Kind einfach anders, so dass Sie die Bewegungen nicht so spüren.
        Ich würde Ihnen aber empfehlen, sich (wenn nicht bei der Frauenärztin) im Krankenhaus zur Kontrolle vorzustellen.

        Alles Gute!

        • Danke für die Antwort!

          Wie ist es denn, kann ich tiefschwarz ins Krankenhaus fahren? Werden die nicht sagen warum ich nicht zu meiner ärztin fahre?

          • Hallo,
            hat Ihre FÄ Freitag nachmittag eine Sprechstunde? Die meisten nicht. Seien Sie ehrlich und sagen Sie, dass Sie nicht das Gefühl haben, sich dort vorstellen zu können.

            Für Dreistigkeit hat man ungern Verständnis- für echte Sorgen und Ängste wenn es um das Wichtigste, nämlich Ihr Kind, geht, hat meist jeder Arzt ein offenes Ohr. Fahren Sie dann aber am Nachmittag/frühen Abend und nicht in der Nacht;-)

Top Diskussionen anzeigen