Hämatom in der 8 SSW

    • (1) 31.03.17 - 12:00

      Guten Tag. Ich war am Dienstag Nachmittag wegen schmierblutungen bei meinem Frauenarzt. Er stellte neben der Fruchthöhle ein Hämatom mit Ca 10ml Blut fest. Heute hatte ich die letzte Untersuchung in der Kinderwunschklinik. Auch dort sah man das Hämatom und ich habe sofort gesehen, dass es größer geworden ist. Dienstag war es noch etwa so groß wie die Fruchthöhle. Heute schon größer als die Fruchthöhle. Ich glaube sie sagte heute 4*4cm.

      Die Ärztin in der Kinderwunschklinik hat aber gar nichts weiter dazu gesagt. Nichts, wie ich mich denn jetzt verhalten soll. Was ich tun oder nicht tun soll.

      Ich habe schreckliche Angst vor einer Fehlgeburt.

      Können sie mir sagen ob eine Gefahr für mein Baby besteht? Ich bin heute 7+0. Der Embryo ist 0,8 mm und auch das Herzchen schlägt schon.

      Ich bin so beunruhigt. Bitte helfen sie mir.

      • Hallo,
        in vielen Schwangerschaften kommt es zu Blutungen und Hämatomentwicklung und meistens entwickelt sich die Schwangerschaft trotzdem normal weiter. Das Hämatom wird im verlauf vom Körper abgebaut.
        Trotzdem ist aber eine drohende Fehlgeburt nicht auszuschließen.

        Sie sollten sich körperlich schonen, nicht schwer heben. Sie können nach Rücksprache mit Ihrer FÄ Magnesium einnehmen (z.B. 300mg/Tag, Steigerung möglich, Nebenwirkung kann Durchfall sein).

        Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen