Warum darf man nach ks duschen,...?

    • (1) 09.04.17 - 08:29

      Hallo, seit jetzt fast 4 Jahren frage ich mich warum man so schnell nach einem Kaiserschnitt duschen darf?
      Immer wieder mal wird einer in meinem Umfeld operiert. Ob vor 15 Jahren mein Bruder mit Blinddarm, da war er 18 Jahren. Oder mein mann mal mit Leistenbruch oder nabelbruch. Oder meine Mama und Partner am Knie. Im aktuellen Fall mein Sohn leider per Not-op mit Milz. Jeder darf erst nach rund 10 Tagen wenn die Fäden gezogen oder sich aufgelöst haben duschen.

      Worin liegt da der Unterschied zum Kaiserschnitt? Beim Blinddarm oder leiste sind es eher nur 3 kleine Punkte und keine Riesen Kaiserschnittnarbe. Warum ist das so?

      Liebe grüße WhiteAngel

      Liebe Whiteangel1986,

      das ist tatsächlich eine sehr gute Frage, die ich mir am Anfang meiner Laufbahn auch schon mal gestellt habe ;-) Ich habe mich gefragt, warum man nach einer Bauch-OP oft 10 Tage im Krankenhaus liegt und auch liegen soll und eine Frau nach Kaiserschnitt schon nach 24 Std. spätestens aus dem Bett geschubst wird.
      Es ist so: der Kreislauf und die Heilung einer schwangeren und einer frsich entbundenen Frau sind von der Natur maximal auf Heilung ausgelegt. Die Durchblutung ist dafür deutlich verändert und auch die Wundheilung. Weil Frauen nach der Entbindung (immernoch) ein deutlich erhöhtes Thromboserisiko haben, werden sie so schnell aus dem Bett gescheucht. Weil die Wundheilung so gut funktioniert, sind sie auch relativ schnell wieder belastbar.
      Bei einer Erkrankung ist das nicht so.

      Weiterhin macht es einen Unterschied, ob resorbierbare oder nicht resorbierbare Fäden bei einer Naht benutzt werden. Außerdem macht es einen Unterschied, ob die Nahtenden wie am Bauch gut aneinender liegen oder z.B. am Knie einer großen Zugbelastung ausgesetzt sind.
      Theoretisch kann jeder gleich am nächsten Tag duschen. Aus Infektionsgründen wird jedoch oft davon abgeraten und erstmal nur mit wasserfestem Pflaster geduscht etc..

      Ich hoffe, ich konnte Dir die Frage beantworten.
      Alles Gute!
      Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen