Vor schneller Termin zur Ausschabung

    • (1) 11.04.17 - 20:02

      Hallo,
      Ich mache mir sorgen mir wurde auch schon nach dem Ultraschall eine ausschabung ans Herz gelegt.

      Das obere Bild ist von Samstag dem 08.04 und das untere von gestern den 10.04.
      Mir wurde gesagt laut ultraschall bestehe keine Hoffnung und da wächst nichts mehr, bin im Krankenhaus zur zeit weil ich minimale blutung hatte durch ein kleines hämmatom. Es wurde kein HCG konntrolliert und ich sollte sofort morgen zu Ausschabung die ich aber erstmal abgelehnt habe. Rechnerisch wäre ich schon in der 9 woche aber am 23.03 habe ich mit einem clearblue erst 2-3 getestet das ich so weit bin kann garnicht sein. Handelt der Arzt im Krankenhaus zu voreilig? Danke schonmal im Voraus.

      • Liebes Wolfmaedchen,

        es tut mir leid, dass Du in der Klinik liegst und diese Sorgen hast.
        Leider kann ich anhand der Bilder keine Aussage treffen. Sowieso kann nur Dein behandelnder Arzt die Entscheidung für den Eingriff treffen. Du hast aber als Patientin das volle Recht, mit zu entscheiden.

        In der Regel wird man in der Klinik von unterschiedlichen Ärzten untersucht. Das liegt nicht nur an den Dienstzeiten, sondern auch daran, dass dann eine solche Entscheidung von zwei unterschiedlichen Untersuchern getroffen wird. Auch wenn die Diagnose nicht das ist, was Du Dir wünschst, darfst Du doch auf die fachliche Kompetenz der Kollegen vertrauen.

        Manchmal braucht die Seele jedoch etwas mehr Zeit. Das ist völlig in Ordnung.

        Lass Dich noch ein Mal untersuchen und entscheide dann mit, wie es weiter geht.

        Alles Gute für Dich!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen