Später Eisprung (trotz/wg. Möpf)

    • (1) 18.04.17 - 17:00

      Hallo,
      Mich quälen 2 Fragen schon lange:
      1. meine ES sind nie vor dem 19. ZT, ich messe mit CB Digital. Dafür habe ich seit Absetzen der Pille bis jetzt jeden Zyklus immer ES gehabt.

      Meine 2.ZH beträgt 10-11 Tage. Meine FA sagt, es ist egal wann der ES ist, Hauptsache es gibt überhaupt einen. Ist das richtig? Senkt das nicht die Chancen? Weist das nicht auf eine Störung hin?

      (Die Länge meiner 2.ZH beobachten wir gerade um ggf. einzugreifen)

      2. seit ich Möpf nehme (seit 3 Monaten) ist der ES sogar in den letzten beiden Zyklen erst an ZT 21 gewesen. Und der Ovutest zeigte 5-6 Tage einen Östrogenanstieg, was er vorher nie tat. Meine FA sagt, das kann nicht vom Möpf kommen?!

      Ich trinke fleißig Himbeerblättertee und nehme Ovaria, aber er bleibt spät.
      WAs kann ich noch tun? Soll ich den Möpf absetzen?

      Tausend Dank

      • Liebe Filou85,

        ich muss mich Deiner Frauenärztin anschließen: solange Du nachweislich einen Eisprung hast, scheint alles in Ordnung zu sein. Die meisten Zyklen sind nicht wie im Lehrbuch und auch ein verlängerter Zyklus (mit einem späteren Eisprung) ist nichts Krankhaftes!

        Mönchspfeffer ist ein pflanzliches Mittel, welches bei regelmäßiger Einnahme erst nach ca. 2-3 Monaten seinen Wirkspiegel im Körper erreicht. Darum stimmt es auch hier, was Deine Frauenärztin sagt: der spätere Eisprung hat damit nichts zu tun.

        Ehrlich gesagt klingt Dein Zyklus für mich sehr normal, darum würde ich mir zunächst keine Sorgen machen. Da Deine Frauenärztin Dich beobachtet, bist Du - denke ich - gut aufgehoben.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen