Wie weiter nach Fehlgeburt

    • (1) 18.04.17 - 21:42

      Hallo,
      wir haben im August 2015 nach 6 Icsi endlich unsere Tochter bekommen. Wir waren auf Icsi angewiesen, da ich eine Follikelreifungsstörung hatte. Im Januar habe ich meine Tochter komplett abgestillt und im Februar habe ich zum ersten Mal meine Periode bekommen. Im März habe ich dann überraschend positiv getestet, doch die Schwangerschaft endete leider in der 9. SSW. Im Bericht des Krankenhauses steht nun "partiell molige Degeneration". Das macht mir ein bisschen Angst. Bedeutet dies eine partielle Blasenmole?
      Wie lange muss man danach warten bis man versuchen kann erneut schwanger zu werden? Wie sehen sie generell meine Chancen noch einmal auf natürlichem Wege schwanger zu werden trotz der vorherigen Diagnose? Würde sich eine Blasenmole durch eine Icsi verhindern lassen? Wir sind beide 34 Jahre alt.

      Viele lieben Dank schon mal
      Bella

      • Liebe Bella-2014,

        im Rahmen dieses Forums können und dürfen wir keine individuelle Behandlung und Therapie durchführen. Die Frage, wie Deine generellen Chancen stehen, wieder schwanger zu werden, kann nur der behandelnde Arzt im KiWu-Zentrum beurteilen. Ich hoffe, Du hast Verständnis dafür.

        1. Partiell molige Degeneration bedeutet: teilweise blasige Veränderung im Sinne eines "Verfalls" dieser Teile.
        2. Es gibt unterschiedliche Angaben in der Literatur, wie lange man nach einem Abort/einer Ausschabung bis zu einer erneuten Schwangerschaft warten sollte. Die Empfehlungen bewegen sich zwischen 1-3 Monaten Pause.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen