Folgeschwangerschaft nach Plazenta Prävia & Increta

    • (1) 20.04.17 - 23:56

      Hallo,

      ich hatte in meiner 2. Schwangerschaft eine Plazenta Prävia Totalis und Increta.

      Einige raten uns von einer erneuten Schwangerschaft ab,allerdings ist der Kinderwunsch sehr groß.

      Nun würde ich gerne wissen, ob eine erneute Schwangerschaft mit den gleichen Risiken (PPT/ Increta) verbunden ist? Lebensgefahr? Ist eine Einnistung überhaupt möglich?

      Vielen Dank

      • (2) 21.04.17 - 10:59

        Hallo lu?,
        tatsächlich muss man bei Z.n. o.g. Diagnose von einem deutlich erhöhten Risiko für eine erneute Plazenttionsstörung ausgehen. Wenn Sie Glück haben, nistet sich die Schwangerschaft z.B. an der Hinterwand an und es gibt keine Probleme. Da ja aber ein 2. Kaiserschnitt durchgeführt wurde steigt eher das Risiko, dass es erneut zu einer komplizierten Lage der Plazenta kommt.
        Eine Einnistung ist prinzipiell weiterhin möglich.
        Eine individuelle Beratung kann aber nur Ihr Frauenarzt leisten.

        Alles Gute!

        MK

Top Diskussionen anzeigen